kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Weichenantriebe


Kategorie Bahntechnik | Gleisbau
Anwendung Weichenantriebe
Materialbezeichnung Originalantriebe oder Antriebe v. Fremdherstellern
Preiskategorie relativ teuer
Datum 03.11.2008
Verfahren, Anleitung

Die meisten Originalantriebe der Gleissystemhersteller sind Magnetspulenantriebe, die in der Regel mehrere Nachteile haben: 1. die Endabschaltung der Spulen arbeitet nicht mit einer 100-prozentigen Zuverlässigkeit, so dass ein Durchbrennen von Spulen bei Kippschaltern oder Schaltpulten, die in der Endlage nicht stromlos sind eine durchaus nicht seltene Erscheinung ist; 2. Magnetspulen schalten so schnell, dass dieses nicht unbedingt dem Vorbild entspricht. 3. Da die Weichen für Unterflurantrieb gedreht montiert werden müssen, arbeitet z.B. bei Minitrix die Mechanik zwischen Antrieb und Verstellhebel nicht mehr sehr zuverlässig.

Da preislich die Antriebsalternativen bei konzeptionellen Vorteilen eher noch günstiger sind, spricht vieles für sie.

 

Alternativen zu den Magnetspulenantrieben sind:

1. Servo-Weichenantriebe (siehe bei diesem Stichwort) (zuverlässig, präzise ... aber nicht simpel per Schalter ansteuerbar, sondern Elektronik für die Ansteuerung notwendig)

oder

2. Motorische Weichenantriebe. Anbieter von Motorischen Weichenantrieben sind z.B. Fulgurex, Hoffmann oder Conrad. Motorische Weichenantriebe schalten (vorbildgerecht) langsamer, sind funktionssicherer in der Endabschaltung und können je nach Ausführung auch die Polarisation des Herzstückes übernehmen. Diese motorischen Antrieb sind (wenn man sie im sichtbaren Bereich verwendet) konsequent für Unterflurmontage vorgesehen. Anders als herstellereigene Magnetantriebe sind sie nicht an eine ganz bestimmte Einbauposition gebunden, sondern können in der Position variieren, wenn man die Stelldrähte entsprechend anpasst.

Für das Schalten der Weichen inklusive Polarisierung nehme ich in der Regel Conrad-Antriebe; auch wenn vielfach über deren Zuverlässigkeit geunkt wird: bei mir haben sie sich bewährt, ich musste noch keinen Antrieb austauschen ... und selbst wenn: bei 5,00 Euro pro Antrieb (10er Rabattpreis) könnte man sich locker einige als Austauschreserve zur Seite legen.

Bezugsquelle

Fulgurex-Weichenantriebe gibt es z.B. beim Harburger-Lokschuppen.de, bei modell-bahnhof.de oder bei Conrad, die auch ihren hauseigenen Antrieb vertreiben; der Hoffmann-Antrieb ist im Vertrieb von aspenmodel.com

Lieferquelle für Servos sind z.B. die Anbieter im Flugmodellbau und Bau von RC-Modellen; für die Ansteuerung von Servos z.B.: www.millumi.de oder Modellbauelektronik Koehne www.servo-antrieb.de

ca.-Kosten
Quelle/Entdecker
Link ---

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren