kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Wandwerbung, alt + verwittert


Kategorie Häuser, Architektur | Ausstattung, Details
Anwendung Wandwerbung, alt + verwittert
Materialbezeichnung Nitro-Verdünner, Laserdruck od. Fotokopie
Preiskategorie Resteverwertung
Datum 11.02.2009
Verfahren, Anleitung

Tipp von nproject.org -- hier gekürzt (ausführlich und mit vielen Bildern: siehe Link unten)

 

alte-reklamewand.jpgEin altes Haus, eine blinde Wand….was ist da schöner als eine alte, verwitterte Werbung? Nicht so ein blinkendes Werbeschild, aber die alte angemalte Werbung die im laufe der Zeit verwittert  an der Wand zurück geblieben ist. Und…einfach nach zu bilden!

Ein spiegelverkehrter Ausdruck mit Laser oder Farblaserdrucker bzw. Kopierer (Tintenstrahldrucke gehen nicht!) und Nitro-Verdünner sind notwendig (Terpentin, Waschbenzin oder andere Lösungsmittel funktionieren nicht. Wirklich nicht!).

Dann wird der Druck mit dem Gesicht auf die Wandfläche gelegt und von hinten mit einem mit Nitro-Verdünner angefeuchteten Tuch angeroeben, bis das Papier transparent wird. In diesem Vorgang werden die Farbpigmente auf die Wand übertragen. Dabei darf sich der Druck nicht verschieben.

Bezugsquelle

Aus der Schule kenne ich das Verfahren unter dem Begriff "Nitro-Frottage" ;-)

Auch wenn man selbst nur einen Tintenstrahldrucker hat: dann tuts halt die Kopie aus dem Copy-Shop!

Nitro-Verdünnung: im Malerbedarf oder Baumarkt

ca.-Kosten wenig bis nix
Quelle/Entdecker martinb / nproject.org
Link http://www.nproject.org/de/modellbahn-landschaft/alte-wandwerbung-machen.html

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren