kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Blumenstauden, Brennnesseln


Kategorie Landschaft, Natur | Ausstattung, Details
Anwendung Blumenstauden, Brennnesseln
Materialbezeichnung Nähfaden, Leim, Farbe, Begrasungs-/Beflockungsmaterial
Preiskategorie preiswert
Datum 29.03.2013
Verfahren, Anleitung

Heikos Staudenproduktion 1: Nagelbrett, Faden + BegrasungHeiko hat eine geniale Methode entwickelt, um für H0 Blumenstauden, Brennnesseln und Ähnliches herzustellen. Hier seine Beschreibung:

 

Nachdem erste Tests mit Wollfäden für H0 zu dick waren, habe ich nun einen einfachen Nähfaden genommen.
Auch wurde der nicht mehr mit Weißleim eingestrichen, sondern mit angemischter grüner Abtönfarbe, der etwas Weißleim zugefügt wurde. So entfallen die hässlichen weißen Stellen, die entstehen, wenn purer Weißleim trocknet.
Wichtig ist nur, dass der Faden satt mit diesem Gemisch eingestrichen und anschließend sofort mit dem elektrostatischen Begraser begrast wird (alles natürlich wieder auf dem Nagelbrett).
Der Faden lässt sich auch leicht etwas verformen, um eine naturliche Wuchsform zu erzielen.

Für meine Lupinen oder andere Blumenstauden wurde der Faden lediglich mit dem Farbgemisch eingestrichen und trocknen gelassen und anschließend auf gewünschte Länge geschnitten. Die Fadenstücke werden mit einer Pinzette an einem Ende festgehalten und in das Farb-Leimgemisch getunkt; auf der Unterseite mit Laub-, auf der Oberseite mit Blütenflocken bestreut und schon hat man Blütenstauden.

Die begrasten Fadenstücke, die auch für die Brennnesseln Verwendung finden, können ebenfalls belaubt und mit Blütenflocken versehen werden. Allerdings muss hier die Farbe mit einem Pinsel vorsichtig auf die Grasspitzen aufgestrichen werden. Auf diese Weise lassen sich größere Blütenstände herstellen.

Heikos Staudenproduktion 2: Beflockung der vorbereiteten FädenHeikos Staudenproduktion 3: fertige, eingepflanzte Stauden

Die Staudenproduktion hat Heiko in seiner sehenswerten Anlagendokumentation im Stummiforum ausführlicher und mit vielen Bilder beschrieben (siehe Link unten).

Bezugsquelle

 

 

ca.-Kosten nur normales Verbrauchsmaterial sofern Begraser vorhanden ist
Quelle/Entdecker Heiko, Forumsnick »BW-Fan«
Link http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486&start=1100

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren