kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Geländer, Treppengeländer, Gitter


Kategorie Allgemein | Häuser, Architektur | Technik, Industrie | Straßen, Wege | Ausstattung, Details
Anwendung Geländer, Treppengeländer, Gitter
Materialbezeichnung (Kupfer-)Draht, Polystyrol, Armierungsgewebe, Ätzbleche
Preiskategorie Resteverwertung
Datum 12.02.2013
Verfahren, Anleitung

Für Geländer - egal ob gerade Geländer oder Treppengeländer - ist Ätztechnik erste Wahl. Selbstbau ist für Spur H0 kein Problem, für alles, was kleiner ist, aber schon ein Qualitätskompromiss. Und da geätzte Bleche nun mal nicht ganz preiswert sind, müsste für diese Alternative die Einordnung in die Preiskategorie "relativ teuer" erfolgen.

 

gelötetes Fenstergitter

Aber es gibt durchaus improvisierte, preiswerte Alternativen:

Die 1-mm-Splinte, mit denen sich schöne Absperrungen oder Brüstungen machen lassen, entsprechen bei Spur N immerhin schon 16 cm Durchmesser, sind also bestenfalls bis H0 nutzbar. Halbwegs maßstabsgerecht dürfte ein Geländerpfosten für Spur N höchstens (!) die Hälfte haben. Das bekommt man mit Kupferdraht oder Polystyrol-Streifen gerade hin; die Montage ist aber schon eine echte Herausforderung, wenn man dann für die Verbindung 0,1-mm- oder 0,2-mm-Draht verwendet. Das Bildbeispiel 1/rechts zeigt ein gelötetes Fenstergitter von 2,5 x 18 mm; die Technik wäre aber für ein Geländer übertragbar.

 

Eine charmante Alternative/Bildbeispiel 2 und 3 hat Julijan Slemensek gefunden: er benutzt Armierungs- oder Putzgewebe (siehe unten: Bezugsquelle) für seine gezeigten Beispiele von Gittern und Geländern in Spur N.

 

gelaender-armierunggsnetzgitter-armierunggsnetz

Bezugsquelle

armierungsnetzArmierungsgewebe oder Putzgewebe gibt es im Baumarkt in unterschiedlichen Farben und Maschenweiten von 1,5 x 1,5 mm über 3 und 4 mm bis 6 mm und größer.

 

Bei kleineren Maschengrößen von 1,5 x 1,5 mm kommt auch mit PVC ummanteltes Fiberglasgewebe in Frage, das als Fliegengitter-Gewebe auf dem Markt erhältlich ist.

ca.-Kosten abhängig von Qualtität + Verfahren
Quelle/Entdecker 1.: Jürgen Hans / 2. + 3.: Julijan Slemenšek
Link ---

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren