kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Haus, Häuser


Kategorie Häuser, Architektur
Anwendung Haus, Häuser
Materialbezeichnung div. Materialien
Preiskategorie Resteverwertung
Datum 20.12.2007
Verfahren, Anleitung

Die gängigen Hausbausätze der großen Hersteller sind aus Plastik, sehen auch so aus und sind dafür zu teuer.

Wer es besser haben will und nicht auf den Euro schauen muss, gönnt sich laser-gravierte und geschnittene Kartonmodelle (siehe: bei "Wer liefert ...").

Wer es besser und preiswerter haben will, baut selbst. Die problematischen Teile dabei sind Dächer und Fensterrahmen, alles andere kann man aus Holzresten, Pappe, Messingdraht, Kunststoffresten/-platten/-streifen, Leim/Bastelkleber, Spachtel und Dispersionsfarbe mit besserer Optik als bei gekauften Modellen selber machen.

Für Dächer kann man, wenn es Dachziegel oder Biberschwänze sein sollen, entsprechende Dachplatten verwenden ... bleiben die Fensterrahmen, insbesondere wenn es weiße, unterteilte Rahmen sein sollen. Neben dem Aufkaufen und Schlachten von beschädigten Ramschhäusern bei eBay gibt es auch einige Quellen, wo man nur Fenster bekommt (z.B. Auhagen; siehe bei Stichwort Fenster).

Selbstbauen wäre bei den filigranen Strukturen von unterteilten Sprossenfenster ein echte Herausforderung (Sprossen dürften um maßstabsgerecht zu bleiben maximal 0,2 mm breit sein; Fensterrahmen ca. 0,5 mm). H0-er sind (nur) hier zu beneiden: o.a. Maße mal 2 ... das lässt sich basteln!

Bezugsquelle Eine recht gute Dokumentation über Häuser-Selbstbau (Holz-, Stein-, Fachwerkbauten) gibt es bei der-moba.de (siehe Link unten)
ca.-Kosten
Quelle/Entdecker n.n.
Link http://www.der-moba.de/index.php/Geb%C3%A4ude-Selbstbau

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren