kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Löten 2 (kleine Ätzteile)


Kategorie Allgemein | Rollendes Material | Technik, Industrie | Ausstattung, Details
Anwendung Löten 2 (kleine Ätzteile)
Materialbezeichnung Lötöl, Lötzinn ohne Flussmittel
Preiskategorie preiswert
Datum 22.12.2007
Verfahren, Anleitung

Kannste knicken!?

Die Ätzteile werden aus dem Platinenrahmen gelöst; als Hilfsmittel beim Knicken haben sich neben guten Flachzangen auch eine in den Schraubstock gespannte Cutterklinge bewährt, auf die das zu knickende Teil mit der Knicklinie aufgelegt wird -- mit einem Radiergummi kann "angeknickt" werden, bevor Zangen das weitere Werk übernehmen.

Oder umgekehrt: man legt das zu knickende Teil auf den Radiergummi und presst mit der Cutterklinge in die Knicklinie.

"Profis", die regelmäßig mit Ätzteilen zu tun haben, gönnen sich einen "Kalama-Bug" zum Knicken (siehe Menü links: "Werkzeuge"); den Bug gibts auch bei Ndetail

 

Geknickte Einzelteile stabilisieren

Bereits vor dem weiteren Zusammenbau werden die geknickten Kanten von der Innenseite mit Lötzinn stabilisiert. Dazu mit feinem Pinsel oder einem Zahnstocher eine kleine Spur Lötöl/Lötwasser in die Kante ziehen, den sehr heißen Lötkolben mit Lötzinn benetzen und an die Lötöl-Spur halten: das Lötzinn wird quasi von der Spur "aufgesaugt".

 

Kleine Teile verbinden

Auch kleine Einzelteile verbindet man auf diese Weise. Es hat sich bewährt, sie mit den Fingern aneinanderzuhalten, in der beschriebenen Weise den ersten Lötpunkt zu setzen und das Teil loszulassen, bevor es sich komplett erwärmt hat. Das hört sich abenteuerlich an, klappt aber mit etwas Übung, ohne dass man sich die Finger verbrennt. Durch das Lötöl fließt das Lot so schnell, dass genug Zeit zum Loslassen bleibt. Nachdem der erste Lötpunkt gesetzt ist, kann man ggf. noch korrigieren, bevor man die gesamte Verbindung lötet.

 

Massive Teile verbinden

Diese Art des Lötens stößt an Grenzen, wenn man feine Ätzteile mit massiven Messingprofilen verbinden will (Beispiel: Ausleger vom Ndetail-Reachstacker): Da hat es sich bewährt, mit einem kleinen Lötbrenner mit offener Flamme zu löten. Da reichen die klenen kompakten Lötbrenner, die aussehen wie ein besseres Feuerzeug und unter 5 Euro zu haben sind.

Bezugsquelle Materialien dazu gibt es im Tiffany-Bastelbedarf oder bei Ndetail
ca.-Kosten
Quelle/Entdecker hds
Link http://www.ndetail.de

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren