kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Maschendrahtzaun


Kategorie Technik, Industrie | Landschaft, Natur | Ausstattung, Details
Anwendung Maschendrahtzaun
Materialbezeichnung Stahl-Drahtgewebe, Blumenbindedraht
Preiskategorie preiswert
Datum 19.12.2007
Verfahren, Anleitung

Maschendrahtzaun aus Stahlgewebe

Stahl-Drahtgewebe z.B. mit einer Drahtstärke von 0,16 mm und einer Maschenweite von 0,25 mm gibt es in den Abmessungen 200 x 400 mm für 4,45 Euro bei architekturbedarf.de Ist härter und lässt sich etwas schwerer verarbeiten als Alu-Drahtgewebe, aber ist deutlich feiner: Alu-Drahtgewebe aus gleicher Quelle = 0,3 mm Drahtstärke, 1,6 mm Maschenweite, 250 x 500 mm = 2,25 Euro. Das dort angebotene Alu-Gewebe hat den Vorteil, dass es nach dem Weben lackiert ist und deshalb maschenfest ist. In jedem Fall kosten diese Materialien plus Zaunpfosten aus Bindedraht nur ein Bruchteil dessen, was z.B. die Zäune bei Busch kosten.

Bezugsquelle Zwar kostet das Gewebe einiges, aber in Relation zur Menge der Anwendungen nur ein Bruchteil dessen, was "fertige" Zäune z.B. von BUSCH oder als Ätzplatinen kosten.
ca.-Kosten 200 x 400 mm = 4,45 Euro
Quelle/Entdecker Jürgen Hans
Link http://www.architekturbedarf.de/Shop/Modellbau1/Metall/Gitter2/gitter2.html

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren