kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Patrick: L-Anlage, Nebenstrecke


patrick-z_2a.jpgpatrick-z_2b.jpg
Name/Stichwort Patrick: L-Anlage, Nebenstrecke
Maßstab 1:160 (N)
Spur Regelspur
Größe 3,1 bis 5,0 qm
Anlagenform L-Form
Steuerung n.n.
Gleissystem PECO
Anlagenmerkmale Schattenbahnhof|Kopfbahnhof|Industrie-Gleisanschluss
Anlagenthema

1-gleisige Nebenstreckenanlage mit Kopfbahnhof, die durch die Planung in Segmentbauweise von vornherein auf Änderungen und Wachstum ausgelegt ist.

Die Planung wurde von Patrick Zehnder Juni 2009 im Forum 1zu160.net präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Anmerkungen zum Plan Vom Schatten-Kopfbahnhof her geht es durch eine 180° Kehre, nachher erfolgt die Abzeigung, linke Seite zur Paradestrecke S-A und rechts zum Tunnel A wo sie wieder zur Paradestrecke A-S kommt. Also es bildet sich so eine Kehrschleife.
Diese Kehrschleife wird mal gebraucht für spätere Zwischensegmente die vorgesehen sind. Aber es kann schon mit dieser Grundanlage so gefahren werden.

Um zum Endbahnhof "Grafenberg" zu gelangen muss also immer der linke Schienenstrang benutzt werden direkt zur Paradestrecke S-A. Die Paradestrecke und Wendeschleife erreichen das Niveau von 60mm. Die Abzweigung zum Endbahnhof "Grafenburg" erfolgt nach der Paradestrecke im Tunnel A. Dort soll einen 2x Wendel angelegt werden um das Niveau von ca. 180mm zu erreichen.

Dieser Schattenbahnhof dient eigentlich nur für Nebenbahnzüge. Die Nebenbahnzüge dürfen nicht länger sein als Lok und 3 D-Zugwagen obwohl der Schattenbahnhof bei den Gleisen 2-6 bis zu 5 D-Zugwagen plus 2x Lok aufnehmen könnte.
Gleise 11-14 dienen zum Bereithalten von Loks. Die Gleise 21 und 22 dienen nur zum Abstellen von Nebenbahnzüge und/oder Pendelzüge.

Die kurze Abzweigung nach der Kehre (mit C vermerkt im Plan), wird soweit vorbereitet für spätere Erweiterung. Denn meine Idee ist, wenn mal ein paar Zwischensegmente vorhanden sind für diese Anlage, soll diese Abzweigung zu einem weiteren Schattenbahnhof-Segment führen.

Dieser Schattenbahnhof (kann auch ein "Freiluft" Schattenbahnhofsegment sein) soll mal "echte Schnellzüge aufnehmen können mit bis zu 8-D-Zugwagen oder langen Güterzügen. Mit solchen Zügen soll dann durch meine Segmente und schlanken Gleisradien gefahren werden können.

Gleisplan-Software
Urheber/Quelle Patrick Zehnder
Link ---
Datum 29.06.2009

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren