kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Michael S.: Gartenbahn


schmidhauser-LGB.jpg
Name/Stichwort Michael S.: Gartenbahn
Maßstab 1:22,5 (II/G)
Spur Meterspur
Größe über 10,0 qm
Anlagenform Sonderform
Steuerung Digital
Gleissystem
Anlagenmerkmale Nebenstrecke|Durchgangsbahnhof
Anlagenthema

Bei dieser Schweizer Schmalspuranlage handelt es sich um eine eingleisige Strecke mit einer Kehrschlaufe an jedem Ende. Zudem kann direkt ins Depot im Gartenhaus eingefahren werden. Die Kehrschlaufen und die Bahnhofsgeleise sind für 4,2 Meter lange Züge ausgelegt. Also für sieben 4achsige Fahrzeuge a 60 cm. Dank zusätzlichen Gewichten in den Loks (Lokgewichte ca.6,5kg) kann die maximale Steigung von 4,5% zwischen Susch und Waldau problemlos von einem 4,2 Meter langen Personenzug mit einer Lok bergwärts befahren werden. Schwere Güterzüge müssen entsprechend gekürzt oder in Doppeltraktion gefahren werden - wie beim Vorbild.

Depot Landquart: Das Depot Landquart ist ein Abstellbahnhof. Er besteht aus vier Abstellgleisen und bietet zusätzliche Möglichkeiten zum verstauen von Fahrzeugen.

 

Bereich Waldau: Der Bahnhof Waldau ist ein dreigleisiger Streckenbahnhof. Am Gleis 1 befindet sich ein Güterschuppen. Vom Gleis 1 zweigt ein kurzes Abstellgleis ab, welches vor allem für den Holzverlad genutzt wird. Gleich daneben steht das Feuerwehrdepot mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einem Fahrzeug mit Drehleiter, einem Krankenwagen und einem Polizeifahrzeug. Weiter hinten befindet sich der Skilift "Chrüz", wo im Winter reger Skibetrieb herrscht. Im Dorf Waldau gibt es weiter eine Autowerkstatt, eine Kirche, verschiedene Wohnhäuser, ein Magazin der Baufirma und eine Gärtnerei. Als Arbeitgeber dient vor allem die OTT-Getränke AG, offizieller Getränkeumschlagplatz der Calanda Bräu. Hier werden die Getränke per Bahn über den eigenen Gleisanschluss angeliefert und per LKW weiterverteilt. Leergut macht den umgekehrten weg. Nach Feierabend erholen sich die Einwohner von Waldau am kleinen Badesee mit Kiosk.

 

Bereich Susch: Der Bahnhof Susch besteht aus drei Durchgangs- und drei Abstellgleisen. Über einem Abstellgleis steht ein Bockkran. Er dient zum Umladen von Containern und anderen schweren Gütern. Am Ende der anderen zwei Abstellgleise wird zur Zeit ein kleines Depot gebaut.

 

Technische Daten

  • Baubeginn: Frühling 1991
  • Umbau + Neugestaltung 2006
  • 113 Meter Gleise
  • 18 Weichen
  • 21 Gebäude
  • maximale Steigung: 4,5%
  • maximale Höhendifferenz: 1,2 Meter
  • 3 Brücken
  • 12 Anschluss- und Abstellgleise
  • Stromversorgung: Massoth Dimax 1200Z
  • Fahrregler: Massoth Dimax Navigator
  • Lokdecoder: Zimo und LGB
  • Weichendecoder: LGB

 

Anmerkungen zum Plan Auf der Website ausführliche Informationen zur Geschichte der Anlage, Videoclips und sehr viele schöne Fotos!
Gleisplan-Software
Urheber/Quelle Michael Schmidhauser
Link http://www.michael-schmidhauser.ch
Datum 18.08.2009

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren