kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

A.Wittmann: L-Anlage


wittmann.jpg
Klick aufs Bild für größere Darstellung!


Name/Stichwort A.Wittmann: L-Anlage
Maßstab 1:160 (N)
Spur Regelspur
Größe 2,1 bis 3,0 qm
Anlagenform L-Form
Steuerung Analog
Gleissystem Minitrix/Roco
Anlagenmerkmale Schattenbahnhof|Hauptstrecke (2-gleisig)|Nebenstrecke|Durchgangsbahnhof
Anlagenthema

Anlagenmaße: 2.0 x 1,0 m (li. Teil) 1,6 x 0,8 m (re. Teil)

wittmann-foto.jpgDie Streckenführung ist nach dem Prinzip des Hundeknochens angeordnet und stellt im Wesentlichen einen Trennungsbahnhof dar, in dem sich eine zweigleisige Hauptstrecke in zwei eingleisige Strecken verzweigt. Die 2-gleisige Strecke führt vom Bahnhof aus in einer Rechtskurve hinter den dargestellten Ortsteil, nach einer Geraden unter eine Straßenbrücke in einen Tunnel und weiter in den in einer Kehrschleife angeordneten 3-gleisigen Schattenbahnhof, der grundsätzlich nur in einer Richtung befahren wird. Der Hauptbahnhof wurde schon mehrmals umgebaut und erweitert.

Heute würde ich die Weichen etwas anders anordnen. Die beiden eingleisigen Strecken führen vom Bahnhof aus zu eingleisigen Tunnels. Die Strecken führen im Berg in verdeckte, einfache Wendel und schließen sich wieder im sichtbaren Bereich in einem 3-gleisigen Bahnhof, der genau über dem Schattenbahnhof liegt und diesem vollkommen gleicht, aber vorbildgerecht in beiden Richtungen befah-ren werden kann. Im Zwickel zwischen den eingleisigen Bahnhofsausfahrten ist eine kleine Zugförderung angeordnet. Die Anlage ist in L-Form aufgebaut und besteht aus zwei rechteckigen Teilen, die mit-einander verschraubt sind und nötigenfalls getrennt werden können.

Anmerkungen zum Plan Schaltung: Die Kehrschleifen bildende Strecke ist in mehrere 2-polig voneinander isolierte Abschnitte unterteilt, die durch die Signalbetätigung automatisch in die entsprechende Polarität geschaltet werden. Die Schaltung ist so konzipiert, dass man im Betrieb von der Unterteilung überhaupt nichts merkt. Die Anlage ist in mehrere Stromkreise unterteilt; einigen Bahnhofsgleisen und der 2-gleisigen Strecke sind fixe Fahrtrichtungen zugeordnet, anderen wird gleichzeitig mit der Signalbetätigung die benötigte Fahrtrichtung zugeschaltet. Für den Trennungsbahnhof gibt es außerdem eine Rangiersteuerung, die alle Gleise zu einem einzigen Stromkreis vereint und die Wahl der Fahrtrichtung vom Fahrpult aus gestattet. Auf u.a. Link - Gallery - Alfred Wittmann) sind aktuelle Detailfotos der Anlage zu sehen.
Gleisplan-Software
Urheber/Quelle Alfred Wittmann
Link http://modellbahngalerie.de/modules.php?name=Gallery&cat=10008
Datum 27.01.2008

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren