kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Bf. Brilon Stadt, Anschluss-Bf.


TrBf_brilon_stadt.jpg
Name/Stichwort Bf. Brilon Stadt, Anschluss-Bf.
Maßstab Vorbild/große Bahn
Spur Regelspur
Größe Vorbild/große Bahn
Anlagenform
Steuerung
Gleissystem
Anlagenmerkmale Nebenstrecke|Durchgangsbahnhof
Anlagenthema

Kompakter kleiner Anschlussbahnhof an 1-gleisiger Nebenstrecke: Gesamtlänge rund 500 Meter (ohne Ausziehgleis).

Der Bahnhof könnte der Bauart nach auch als Modell für einen Trennungsbahnhof herhalten – auch wenn es sich im realen Betrieb um einen Anschlussbahnhof handelt (siehe unten).

Anmerkungen zum Plan

Michael Morgenroth aus Brilon korrigerte meine zunächst fehlerhafte Längenangabe und wies darauf hin, dass der Bahnhof nicht – wie von mir anfangs angenommen – ein Trennungs-, sondern eher ein Anschlussbahnhof ist:

Vom Typ her dürfte der Bf. wohl eher ein Anschlussbahnhof sein, auf der Strecke nach Belecke verkehrten nur Züge der Westfälischen Landeseisenbahn von/nach Soest, die in Brilon Stadt Kopf machten (mit der Ausnahme des Kiepenkerlexpress, ein mit DB-VT95 gefahrener Eilzug von Münster nach Bad Wildungen ca. 1957 bis 1959. In diesem Jahr wurde der Personenverkehrder WLE komplett eingestellt.)
Die Bedienung durch die WLE erfolgte sporadisch bis in die Siebziger(zuletzt nur ein Übergabezug), Anfang der Achtziger wurden die Gleise der Möhnetalbahn zurückgebaut. Dort findet sich nun ein Radweg.
Die DB-Strecke führt von Brilon Wald nach Paderborn und ist ab Büren zurückgebaut, der VT 98 der Waldbahn Almetal kann von Ringelstein nur noch
über Brilon fahren. Leider ist der Bahnhof im letzten Jahr bis auf ein Umsetzgleis zurückgebaut worden, dort steht - wie häufiger anzutreffen - nun ein Einkaufszentrum.
Allerdings wird die Firma Egger(Spanplattenwerk und seit letztem Jahr ein Sägewerk)am Gleis in Richtung Büren durch Übergaben bedient, witzigerweise auch durch Loks der WLE, die nun den Weg über Schwerte oder Kassel nehmen.

Sämtliche Gleispläne aus dem Bereich Wuppertal/Hagen finden sich bei Sporenplan.nl; der überwiegende Teil der Pläne ist von 1955.

Gleisplan-Software
Urheber/Quelle
Link http://www.sporenplan.nl/html_de/index.html
Datum 11.09.2009

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren