kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Häfen Frankfurt/M.


Ffm_gutleuthafen.gif
Klick auf die Abbildungen für größere Darstellungen

Ffm_osthafen1.gif

Name/Stichwort Häfen Frankfurt/M.
Maßstab Vorbild/große Bahn
Spur Regelspur
Größe Vorbild/große Bahn
Anlagenform
Steuerung
Gleissystem
Anlagenmerkmale Industrie-Gleisanschluss
Anlagenthema

Der Hafen Frankfurt ist ein historisch gewachsener Massenguthafen. Die Produkte Sand und Kies bestimmen mit ca. 60% des Umschlagvolumens das Bild des Hafens. Die typischen Umschlagsanlagen finden sich in allen drei Hafenteilen wieder. Mit DV-gesteuerten Portalkränen und modernen Förderanlagen für Massen- und Stückgüter werden die Schiffe im Hafen Frankfurt entladen.

Von großer Bedeutung ist der Containerumschlag im Osthafen 1. Zwei Containerbrücken mit einer Gesamtkapazität von 45.000 TEU stehen zur Verfügung. Der globale Containerboom bedingt eine funktionierende Infrastruktur im Hinterland. Die ständig wachsende Zahl von Containern stellt den Hafen vor große Herausforderungen. Gerade hier zeigen sich die trimodalen Schnittpunkte des Hafen Frankfurt als gut gerüstet.

 

Der Gutleuthafen ist der westlichste Teil des Hafens Frankfurt.

Als so genannter „Flusshafen" erstreckt sich der Gutleuthafen von Main km 31,000 bis 32,190. Hauptsächlich wird massenhaftes Schütt- und Stückgut umgeschlagen.

Wie alle Hafenabschnitte im Hafen Frankfurt ist der Gutleuthafen trimodal über Wasserweg, Schiene und Straße erreichbar. Die günstige Lage im Westen der Stadt in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A5 und damit auch zum Flughafen Frankfurt, macht den Gutleuthafen zu einem attraktiven Versorgungspunkt für die Region.

 

Der Osthafen 1, auch Unterhafen genannt, ist der älteste und zugleich auch größte Teil des Hafens Frankfurt.
Mit zwei Hafenbecken erstreckt er sich von Main-km 37,200 bis 38,850. Er unterteilt sich in Nord - und Südbecken.

Leistungsschwerpunkte im Osthafen 1 sind:

  • Massengutlogistik
  • Containerterminal
  • Entsorgungslogistik
  • Lagerlogistik
  • Beschaffungs- und Distributionslogistik
  • Produktion

Neben Umschlagsunternehmen und Handelsbetrieben sind im Osthafen 1 auch die Wasserschutzpolizei, die Feuerwache 2 und das Zollamt Osthafen angesiedelt.

 

Der Osthafen 2, auch Oberhafen genannt, liegt östlich der Autobahn A 661. Dieser Teil des Hafens besteht aus zwei Hafenbecken, die unmittelbar in den Main münden. Die Einfahrt zu Becken 1 ist an Main-km 39,600 und die Einfahrt zu Becken 2 an Main-km 39,980.

Leistungsschwerpunkte im Osthafen 2 sind:

  • Autotransportlogistik
  • Massengutlogistik
  • Entsorgungslogistik
  • Lagerlogistik
  • Silospedition
  • Beschaffungs- & Distributionslogistik
  • KEP-Logistik

Im Hafengebiet ist ein Vielzahl von Unternehmen angesiedelt. Eine komplette Auflistung dieser Unternehmen befindet sich auf der Website vom Hafen Frankfurt: Unternehmen im Hafen. Bei den meisten Unternehmen wird auch auf die jeweilige Hompage verlinkt.
Anmerkungen zum Plan

Der Hafen Frankfurt betreibt ein eigenes Eisenbahnnetz mit insgesamt 56km Länge, einen Fuhrpark mit 4 eigenen Loks und verfügt über einen direkten Anschluss an das regionale und überregionale Schienennetz. Der Rangierbahnhof 'Frankfurt Main-Ost' und der Übergabebahnhof 'Frankfurt Main-West' sind die Schnittstellen für die Abwicklung der Bahntransporte.

Die Liberalisierung des Eisenbahnmarktes und die damit verbundene Öffnung des Schienennetzes haben der Hafenbahn den Zugang zum regionalen und nationalen Transportmarkt eröffnet. Seit April 2003 fahren Lokomotiven der Hafenbahn auf dem Schienennetz der Deutschen Bahn und bedienen Kunden auch außerhalb des Hafens mit Wagengruppen.

 

Die Hafenbahn Frankfurt hat übrigens 2009 ihren 150. Geburtstag gefeiert!

 

Die Website vom Hafen Frankfurt ist sehr gut strukturiert und informativ. so gibt es z.B. eine historische Bildergalerie und vieles mehr.

Gleisplan-Software
Urheber/Quelle HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt mbH
Link http://www.hfm-frankfurt.de/
Datum 16.09.2009

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren