kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Wismarer: Fensterbrett-Anlage


wismarer-kpl.jpg
Name/Stichwort Wismarer: Fensterbrett-Anlage
Maßstab 1:87 (H0)
Spur Schmalspur
Größe 1,0 qm und kleiner
Anlagenform Rechteck
Steuerung Analog
Gleissystem Minitrix/Roco
Anlagenmerkmale Nebenstrecke|Endbahnhof
Anlagenthema

st.andreasberg.jpgEin Beitrag von Wismarer zum Thema Micro-Anlagen (Bild rechts zeigt die aktulisierte Zeichnung vom Dezember 2008): Der Entwurf war ursprünglich für H0e entworfen mit dem Trix N-Gleis System. Er hat die Größe von 120 x 25 und ist damit nicht größer als ein Fensterbrett. Der kleinste Radius beträgt nicht wie in H0e üblich 260mm sondern nach Trix N-Gleis 196mm. Die Steigungen sind ganz schön hart ca 6cm auf 100cm, um überhaupt über das andere Gleis zu kommen. Aber bei den kurzen Zügen sicherlich kein Problem. Im Selbstversuch hat ein H0e Schweineschnäuzchen von BEMO sogar noch größere Steigungen gemeistert. Und da der Spreewälder von derselben Firma über den gleichen Antrieb verfügt, hat man schon seine zwei Triebwagen. In TT muss man dann halt noch ein paar cm zugeben und nicht 1:1 übernehmen. Die Weichen haben 24° Winkel und sind teilweise auf das mögliche Minimum gekürzt. Das Vorbild könnte ich mir wie folgt vorstellen: Eine Ortschaft ist geteilt in Obermusterbach und Untermusterbach. Ein Triebwagen pendelt zwischen beiden Ortsteilen. Ein weiterer Triebwagen verbindet den Ort mit der weiten Welt. Ein kurzer Güterzug mit einer KÖF kommt mit einen oder zwei Güterwagen aus der weiten Welt und muss in U... an das Ende des Zuges umsetzen. Dann schiebt er den oder die Wagen in Richtung O.... Dort fährt er auf Gleis 1 ein und kuppelt die Wagen ab. Über Gleis 2a sammelt er die Wagen von der Rampe (Gleis3) und dem Ladegleis (Gleis4) und stellt sie am Bahnsteig ab. Nun kann er die Wagen von Gleis 1 verteilen. Ich glaube das man auf 300cm² ganz schön was erleben kann. Die Sache hat nur einen bitteren Beigeschmack und wenn der nicht wäre, dann hätte ich mir die Anlage schon gebaut: Wie komme ich durch die Spitzkehren ohne ständig mit dem Handregler und Weichenschaltern händeln zu müssen??? Kommentar von Stardampf: Analog mit einer Pendelzugautomatik und Weichensteuerung über Kontakte, digital sollte mit "LISSY" von Uhlenbrock etwas machbar sein. Allerdings werden die Steigungen extrem ...

Anmerkungen zum Plan Der Gleisplan wurde zur Diskussion gestellt im Forum von www.tt-board.de
Gleisplan-Software
Urheber/Quelle Silvio Schwieger
Link http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?threadid=6313
Datum 23.01.2008

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren