kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Steinbruch Schwarzewald (Harz)


ITB-schwarzewald3.jpgKlick auf den Plan für große Darstellung
Name/Stichwort Steinbruch Schwarzewald (Harz)
Maßstab 1:160 (N)
Spur Regelspur|Schmalspur
Größe 1,0 qm und kleiner
Anlagenform Modulanlagenteil
Steuerung
Gleissystem PECO
Anlagenmerkmale Nebenstrecke|Industrie-Gleisanschluss
Anlagenthema

Das Modul »Schwarzewald« ist Teil einer größeren Modulanlage »Innerstetalbahn«. Es ist der Versuch, den dortigen Steinbruch möglichst realistisch nachzubilden. Da es nur sehr wenige Dokumente und Fotos von diesem Steinbruch gibt, habe ich mich bei der Planung an die typischen Merkmale von Oberharzer Steinbrüchen gehalten; relativ gut dokumentiert ist z.B. der Steinbruch "Knaupsholz".

Die 600-mm-Feldbahn auf diesem Modul wird mit Hilfe der Bausätze von Hammerschmid realisiert (Gleise wie auch rollendes Material ... allerdings ohne Antrieb). Derrick, Schrägaufzug, Steinbrecher usw. sind Eigenkonstruktionen.

Der konzeptionelle Gesamtzusammenhang ist auf untenstehender Übersichtsplan (für eine Raumgröße von 450 x 300 cm) zu sehen. Dabei habe ich versucht, möglichst typische Elemente der Innerstetalbahn einzubeziehen, die in den 1970er Jahren stillgelegt wurde.

ITB-kpl_100602b.jpgBlütezeit der Innerstetalbahn war von Ende Epoche I bis in den Beginn der Epoche II. Meine Anlage wird den Zustand der frühen Epoche II widerspiegeln.

Weitere Betriebsstellen aus diesem Anlagenkonzept sind hier ebenfalls als Planung eingetragen:Wildemann, Frankenscharrnhütte und Clausthal-Zellerfeld

Anmerkungen zum Plan Geplant wurde der Regelspurbereich mit Peco-Code-55-Gleismaterial. Auf diesem Modul befindet sich nur eine einzige Y-Weiche.
Gleisplan-Software RailModeller
Urheber/Quelle Jürgen Hans
Link ---
Datum 06.08.2010

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren