kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Bf. Triberg, Schwarzwaldbahn


Bf-Triberg_Schwarzwald.jpg
Name/Stichwort Bf. Triberg, Schwarzwaldbahn
Maßstab 1:160 (N)
Spur Regelspur
Größe 1,1 bis 2,0 qm
Anlagenform Regal-/Rundum-Anlage
Steuerung
Gleissystem PECO
Anlagenmerkmale Hauptstrecke (2-gleisig)|Durchgangsbahnhof
Anlagenthema

Schwarzwaldbahn-Spur-N.jpgDiese Planung für den Bf. Triberg entstand im Rahmen des Gleisplan-Forums: Manuels ursprüngliche "Phantasielandschaft" mündete schließlich in eine Planung der Schwarzwaldbahn. Alle Gleise des Originalplans sind – wenn auch stark verkürzt – enthalten. Auf das Ladegleis mit dem Fragezeichen sollte man im Modell aber verzichten, da es bei dem verdichteten Plan kaum noch sinnvoll scheint.

Der Gleisanschluss, der von der rechten Schutzweiche abgehend zu einem höher gelegenen Sägewerk führt, ist zur Wirklichkeit hinzu erfunden. Zwischen den Gleissträngen im Bahnhof gibt es beim Originalplan mehrere zusätzliche Gleisverbindungen, auf die hier verzichtet wurde, weil sonst keine akzeptablen Bahnsteiglängen mehr möglich wären.

 

Für die Planung der drei Bahnhöfe Gutach, Hornberg und Triberg wurde ein Zustand zugrunde gelegt, wie er an der Nahtstelle zwischen Epoche II und III existiert hat. Orientierung dafür gaben die schematischen Gleispläne aus dem Jahr 1955.
In gesonderten Einträgen sind die Bahnhöfe Gutach und Hornberg gezeichnet.

Anmerkungen zum Plan Die Schwarzwaldbahn ist für Modellbahner, die eine 2-gleisige Hauptstreke darstellen wollen, ein reizvolles Motiv: die Strecke verläuft teilweise in sehr engen Kurven, überwindet große Höhenunterschiede und die Bahnhöfe an der Strecke sind relativ einfach und überschaubar ausgestattet.
Gleisplan-Software RailModeller
Urheber/Quelle Gleisplan-Forum / Jürgen Hans
Link forum/topic.html?id=78
Datum 26.11.2010

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren