kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Tom: Kopf- und Rangier-Bf 330x70


Tom_Kopf- und Rangier-Bf mit BW

 

Klick auf den Plan für große Darstellung. Klick mit rechter Maustaste für Darstellung oder Download in voller Auflösung (1.600 Px Breite)

Name/Stichwort Tom: Kopf- und Rangier-Bf 330x70
Maßstab 1:160 (N)
Spur Regelspur
Größe 2,1 bis 3,0 qm
Anlagenform Rechteck
Steuerung Digital/PC
Gleissystem PECO
Anlagenmerkmale Schattenbahnhof|Hauptstrecke (2-gleisig)|Nebenstrecke|Kopfbahnhof|Bahnbetriebswerk
Anlagenthema

O-Ton von Thomas zum Anlagenkonzept: Da ich mich nicht nur auf eine Epoche beschränken will, soll folgender Trick angewendet werden: die Anlage soll in Epoche V liegen, wobei sich die Gleisanlagen aus früheren Epochen entwickelt haben (bzw. immer noch so sind wie in Epoche IV oder III) und man das auch sehen darf. Somit können auch viele DKW und auch Dreiwegweichen verwendet werden. Zudem soll ein Bahn-Museum (in Form des Dampflok-BW) dargestellt werden, so dass auch Züge aus den Epochen I bis IV als Sonderzüge fahren können.
- Landschaftsmäßig soll die Anlage im Voralpenraum angesiedelt sein, am besten in einem fiktiven Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz (-> SBB + ÖBB Rollmaterial).
- Da ich hauptsächlich am Betrieb interessiert bin, können Landschaft und Gebäude auch als Kulisse dargestellt werden. Große Flächen des knappen Platzangebots sollen nicht durch statische Landschaft verbraucht werden.

 

- Strecke I (rechts unten im Bild) ist die Hauptstrecke.
- Strecke II eine Nebenstrecke. Da kein direkter Anschluss an Rangierbahnhof eher nur für Personen/S-Bahnverkehr geeignet. Ggf. aber Post/Stückgüter für den Kopfbahnhof.
- Strecke III eine Nebenstrecke, auf der auch Güterverkehr stattfindet.
- viel Platz für Gebäude ist nicht auf dem Plan. Max. ein in der Mitte durchgeschnittenes EG am linken Anlagenrand, ein kleiner Güterschuppen für Stückgut, kleiner Lokschuppen und kleine (Brücken-)Stellwerke.

Anmerkungen zum Plan

... von Admin/J.Hans: Tom hat diese Anlagenplanung im Forum 1zu160.net unter dem Titel Kopfbahnhof mit Rangierbahnhof zur Diskussion gestellt. Etliche Anregungen aus dieser Diskussion sind in den abgebildeten Plan eingeflossen. Die Arbeit an diesem Projekt dokumentiert Tom auch auf seiner Website (siehe Link unten). Bei der Umsetzung soll der Kopfbahnhof ggf. noch leicht gedreht werden.

Für den Betrieb der Anlage ist von vornherein eine Steuerung mit PC vorgesehen, anders wäre die Anlage vermutlich auch kaum beherrschbar. Die Planung ist mutig, aber durchaus gut durchdacht ... und ungewöhnlich: Sowohl das Thema Kopfbahnhof wie auch Rangierbahnhof kommt in halbwegs realistischen Planungen eher selten vor.

 

... von Thomas M.: für die Anlage steht eine Nische mit ca. 4,3 m Länge unterhalb einer Dachschräge zur Verfügung. Da die Anlage fast an der Wand stehen wird, soll die Anlagentiefe max. 70 cm betragen. Die Nische ist allerdings noch durch einen Trägerbalken unterteilt, so dass links davon ca 3,2 m und rechts ca. 0,9 m Nutzlänge vorhanden sind. Der Balken "verbraucht" ca. eine Tiefe von 40cm, so dass man an der Anlagenvorderseite einen ca. 20 cm breiten Verbindungsstreifen hat.

In diesem Gleisplan habe ich versucht, die Anforderungen auf der Fläche von 3,2 x 0,7 m (linke Nischenseite) unterzubringen. Auf der rechten Nischenseite kann zum Beispiel untergebracht werden: Abfahrt in Schattenbahnhof, kleines Dorf, Anschluss für Erweiterungsmodule.


Die feststehende Anlage soll in sinnvolle Module unterteilt sein, damit man sie auch mal zerlegen und ggf. transportieren kann.
Zum Erweitern des festen Anlagenteils soll die Möglichkeit bestehen, kleine Erweiterungs-Module anzuschließen, die man je nach Bedarf und Lust quer durchs Zimmer aufbauen und natürlich wieder abbauen kann. (Die Erweiterungs-Module können dabei eine andere Epoche darstellen als der feste Anlagenteil, ggf. abgeteilt durch Tunnelportal etc.)

Gleisplan-Software
Urheber/Quelle Thomas M.
Link http://tom.ist-im-web.de/spurn/
Datum 01.02.2011

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren