kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

fgee: Waldikon Bf.


fgee-waldikon.gif
Name/Stichwort fgee: Waldikon Bf.
Maßstab 1:160 (N)
Spur Regelspur
Größe 1,0 qm und kleiner
Anlagenform Modulanlagenteil
Steuerung Analog
Gleissystem PECO
Anlagenmerkmale Nebenstrecke|Durchgangsbahnhof|Industrie-Gleisanschluss
Anlagenthema

Waldikon ist ein kleiner Bahnhof an einer eingleisigen Nebenstrecke. Es gibt ein Kreuzungsgleis und ein paar Industrieanschlüsse. Der Bahnhof ist klein und schlicht; es gibt eigentlich nicht viel zu sagen ... Das außergewöhnliche ist die Lage des Bahnhofs in der Kurve.

GÜTERWAGENEINSATZ

Zementwerk: Zementwagen (Ucs) Kohlehandlung: Offene Wagen (E) GS, Freivelad: alles Mögliche ...

BETRIEBSABLUAF Die Güterwagen werden von der Zuglok des täglichen Güterzuges zugestellt. Der Betrieb ist keine große Sache. Jeder Industriebetrieb hat sein eigenes Anschlussgleis. Dann gibt es noch das Ladegleis beim Güterschuppen. Dieses ermöglicht den Einsatz von fast allen Fahrzeugen.

Anmerkungen zum Plan

TECHNISCHES

Der Bahnhof ist ein Eckmodul aus einem 4'x2' (122x61cm) Modulkasten. Das Gleismaterial ist Peco mit Weichen 14°. Der kleinste Radius ist 380mm (bei der Kurve der Bahnhofsgleise). Die Spitze der Einfahrweiche wurde zugunsten der Radien an den äussersten Punkt des Moduls gelegt. Dadurch ist dieser Modulübergang nicht mehr 100% oNeTRAK kompatibel: Es wird ein "halbes" Übergangsgleis benötigt.

ELEKTRIK

Mit Stoppweichen wird die Elektrik relativ einfach. Dadurch hat ein Gleis immer nur dann Fahrspannung, wenn die Weichen auf mindestens einer Seite auf die Strecke weisen. Die Stoppweichenfunktion können mit Mikroschaltern (Weichen-Zusatzkontakte) realisiert werden. Dadurch steigt die Zuverlässigkeit und es können auch weitere Funktionen zur Steigerung der Betriebssicherheit (Kurzschlussschutz durch Halteabschnitte vor jeder Weiche) eingebaut werden.

Gleisplan-Software
Urheber/Quelle Felix Geering
Link http://k.f.geering.info/modellbahn/gleisplaene/waldikon.htm
Datum 10.01.2008

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren