kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

Roland Hielscher


hielscher1.gif
hielscher-schatten.gif
Name/Stichwort Roland Hielscher
Maßstab 1:87 (H0)
Spur Regelspur
Größe über 10,0 qm
Anlagenform Regal-/Rundum-Anlage
Steuerung Digital
Gleissystem Roco(line)|Tillig
Anlagenmerkmale Schattenbahnhof|Hauptstrecke (2-gleisig)|Bahnbetriebswerk|Industrie-Gleisanschluss
Anlagenthema

Inspiriert zu der 4,80 x 3,00 m großen Anlage hat mich das Buch "APPALACHIAN COAL HAULER Interstate RR Mine Runs and Coal Trains" (TLC Publishing, ISBN 1883089670). Hier sind die Abläufe auf einem Kohle-Rangierbahnhof detailliert dargestellt und auch verschiedene Gleispläne abgebildet.

Der yard ist in drei Abschnitte eingeteilt: Abstellharfe für beladene Kohlewaggons vor der Gleiswaage (scale), Abstellharfe für gewogene Kohlewaggons und lange Gleisharfe für das Zusammenstellen von Zügen mit unterschiedlichen Zielorten und das Bereitstellen von leeren Kohlewaggons für die Minen.

Zudem ist noch eine LKW-Trailerverladung angeschlossen. Eventuell kommt noch ein Blindgleis mit einer kleinen Güterverladung hinzu (langsam geht mir der Platz aus!). Die zweigleisige Hauptstrecke geht mitten durch den yard, was beim Vorbild durchaus vorkam. Gleisradius im yard nicht unter 400 mm.

Dem yard angeschlossen ist ein kleines Betriebswerk für die Lokomotiv- und Waggonwartung. Der Gleisplan hierfür ist nur Beispielhaft angedeutet und noch nicht gänzlich ausgearbeitet.

Anmerkungen zum Plan Die Hauptstrecke: Die zweigleisige Hauptstrecke soll den Charakter der B-26O als Class 1 Main-Line, also eine der großen Eisenbahngesellschaften der USA wieder spiegeln. Sie sollte keinesfalls als Rundkurs ausgebildet werden. Das eine Ende verschwindet auf yard-Level nach dessen Verlassen im Bergmassiv, das andere nach einem Bergaufstieg mittels langer Rampe (Schaustrecke) auch im Berg. Der Streckenverlauf ist in der Planung noch recht "gerade" dargestellt. Hier ist eine leicht geschwungene Trassenführung vorgesehen. Die frei schwebende Brücke wird als Stahlkastenkonstruktion (im Modell aus Messing) ausgeführt. Im Inneren verläuft unsichtbar die eingleisige Strecke des Schattenbahnhof. Gleisradius nicht unter 500 mm. Gleismaterial: Als Gleismaterial für alle sichtbaren Strecken möchte ich das TILLIG Elite-Gleissystem Code 83 verwenden. Es ist - wenn auch nicht mit US-typischen Kleineisen und Schwellenlagen ausgestattet - sehr fein detailliert und hat wunderschöne Weichen mit echten Federzungen, die sich bei Bedarf auch noch ein wenig dem gewünschten Gleisverlauf anpassen (verbiegen) lassen. Zudem laufen RP-25 Radsätze vorzüglich darauf. Für den Schattenbahnhof und alle weiteren verdeckten Schienen hat sich das Roco-Line Gleissortiment ergeben, da dieses recht Umfangreich mit Radien und Weichen ausgestattet ist.
Gleisplan-Software WinTrack
Urheber/Quelle Roland Hielscher
Link http://www.die-hielschers.de/h0.htm
Datum 08.01.2008

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren