MAPUD-Forum-Header

N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Servus Jürgen! Also eigentlich sollte das Ganze in der Jetztzeit laufen, maximal so ab 1990 bis jetzt zumindest. Somit ist die Drehscheibe mal hinfällig. An den Güterbahnhof mach ich mich jetzt noch, versuchs zumindest current/wink
Bahnbetreibswerk... hmmm, da muss ich dann noch überlegen, wie und wo und ob überhaupt.

Vorhin hatte ich den Gedanken dass ich an der momentan dünnsten Stelle einen leichten Knick nach oben mache und den Rangier und Abstellbereich schräg nach oben so bekomme, dann wäre die Ausfahrt der 2 Gleise auch weiter oben und ich würde den Bogen auf der rechten oberen Ecke besser hinbekommen.

Was meinst Jürgen?

lG
Franky

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Franky schrieb:

Laut Gleisplaner bin ich jetzt bei etwa 3 Meter.

...zu kurz. Die Nutzlängen deiner Gleise betragen nämlich höchstens 1m. Eine Lok und 5 Personenwagen benötigen bereits 90-95cm, plus etwas Reserve, da ist der Meter schon voll. Wenn du Loks im Kopfbahnhof umsetzen willst, brauchst du noch eine Loklänge mehr im Gleis.

Zieh das mal in die Länge und um die Kurve, so dass die rechte Einfahrt in den Abstellbereich bereits in der Kurve liegt. Nutze bereits jetzt die vollen 4m! So sollten 130cm Nutzlänge oder etwas mehr drinliegen.

Felix

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Danke Felix für das Feedback!

So, hab mal nun die komplette Länge von 4 Metern ausgenützt und rechts auch den Kreisbogen (R4 und R3) eingebaut. Ich denke wenn der Rangierbereich so wie jetzt eben um 15 Grad nach oben gekippt sieht gar nicht so schlecht aus und ich komm grad noch mit dem Bogen bis an die Aussenkante.

Was meint Ihr Profis nun dazu? current/wink

lG
Franky

http://www.onlineweb.at/images/endbahnhof-franky03.jpg

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Die Drehung ist gut, aber Felix Einwand ist damit noch nicht behoben: es geht um die Nutzgleislänge im Bahnsteigbereich ... die ist unverändert. Du müsstest die Nahtstelle zwischen dem linken und rechten Bahnhofsteil weiter nach rechts verschieben ... und zwar um mindestens 40 cm!

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hi!

Ach der Bahnhofsbereich ist zu kurz! Ich dachte der Rangierbereich, ich Dödl.
Hmm, das wird nun eine knifflige Sache, schön langsam hab ich keine Haare mehr am Kopf, vom Haare raufen current/big_smile

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Es geht sowohl um die Bahnsteiggleise als auch um die Abstellgruppe im Rangierbereich.
Und guck nochmal auf den Originalgleisplan - da hat's noch ein paar Gleisgruppen und strategische Weichen mehr...

Mit der Neigung um 15° sieht schon mal gut aus!

Felix

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hi Ihr

Tja, mehr bring ich nicht unter auf den 4 Metern, zumindest ist mein Latein am Ende current/hmm
Im Vergleich zum Originalplan (sofern man das nurmehr annähernd vergleichen kann) gibts noch ne ganze Menge mehr, das stimmt, aber wohin damit?

Hab jetzt die unteren 2 Gleise vom Bahnhof nochmal etwas in die Länge gezogen, liegt jetzt bei 1 Meter.

lG
Franky

http://www.onlineweb.at/images/endbahnhof-franky04.jpg

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

So, nochmal nachgebessert, ich kämpfe um jeden Zentimeter current/big_smile
Hab jetzt nochmal die gesamte Raumübersicht mit eingezeichnet, damit man halbwegs die Relationen sieht.

lG
Franky

http://www.onlineweb.at/images/endbahnhof-franky05.jpg

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hmm, Franky, dein Eifer in Ehren - aber du bist auf dem besten Weg, ein Opfer des "Computer Too Soon Syndrome" (CTSS) zu werden. Also schalte das Gleisplanprogramm aus, nimm Papier und Bleistift und den Originalplan von Wien West.

War denn alles Bisherige für die Katz? - Durchaus nicht. Es gibt dir ein wenig das Gefühl für Radien und Weichenstrassen und was auf der Länge möglich ist.

Ich habe den Plan von Wien West mal ein wenig eingefärbt:

http://k.f.geering.info/modellbahn/misc/WienWestbahnhof.jpg

Was gibt es da zu sehen:


  • Gelb: Hauptstrecke mit Personenbahnhof (Bahnsteiggleise).
    Diese hast du im Wesentlichen gut umgesetzt.

  • Rosa: Güterbahnhof. Dieser ist zweigeteilt: links sind Abstellgleise, rechts der Gleisverbindungen sind die Ein-/Ausfahrgleise. Die Ladegleise verteilen sich an den Gebäuden ganz im "Süden" (unten im Bild). Ganz wichtig sind der doppelte Spurwechsel (Hosenträger) in der Hauptstrecke - sie bildet die Zufahrt zum Güterbahnhof! Fast ebenso wichtig ist das Ausziehgleisunterhalb der Hauptstrecke.
    Anders als Jürgen, rate ich dazu, den Güterbahnhof "südlich" der Hauptstrecke zu belassen. Dann kann nämlich das Ausziehgleis zum Industriestammgleis aufgewertet werden, mit welchem der Industriepark auf dem rechten Anlagenschenkel erreicht werden kann. (Wird der Güterbahnhof "nördlich" der Hauptstrecke angeordnet, muss die Hauptstrecke gekreuzt werden wenn der Industriepark erreicht werden soll - sowas wird beim Vorbild wenn immer möglich vermieden.)

  • Türkisblau: Die Abstellgruppe 1 für lange Züge. Auch die Waschanlage ist hier untergebracht.
    Die Abstellgruppe ist in deinem Plan einigermassen brauchbar angeordnet. Aber auch hier fehlt das Ausziehgleis am Ende.

  • Violett: Abstellgruppe 2, d.h. eigentlich sind es zwei hintereinander angeordnete Abstellgruppen für kürzere Züge.
    Könnten wir für die Umsetzung auf der Modellbahn aus Platzgründen weglassen.

  • Grün: BW. Dieses scheint mir im Plan ziemlich lange. Wenn dieses verkürzt werden könnte, wäre das vermutlich vorteilhaft (s.u.). Insbesondere müsste sich eigentlich die Gleisharfe rechts der Schiebebühne einsparen lassen.

  • Hellblau: Abstellgruppe 3 (Stumpfgleise): Wenn das BW verkleinert werden könnte, könnte diese Abstellgruppe mit einigen stumpfen Abstellgleisen rechts des BW's dargestellt werden.

  • Postbahnhof: Habe ich gar nicht farblich markiert, weil mir nicht klar ist, wie der Betrieb von/nach dem Postbahnhof funktioniert. Ankommende Postzüge können nämlich nicht direkt in den Postbahnhof einfahren; die Loks wären gefangen und würden "in den Weg" kommen. Also müssen sie in der Abstellgruppe 2 ankommen un dort erst mal umsetzen; erst dann können sie in den Postbahnhof geschoben werden. (Schieben ab Güterbahnhof geht nicht, da fehlt eine direkte Gleisverbindung!) Oder habe ich etwas falsch verstanden?



Und so setzen wir das nun im Modellbahnzimmer um:

  • Zuerst wird die anzustrebende Nutzlänge definiert. Ich empfehle wenigstens 130cm, dürfen auch gerne mehr sein. (An den Bahnsteiggleisen +12cm fürs Umsetzen der Lok hinzurechnen.)

  • Alle "Farbgruppen" werden dargestellt, wobei die Anzahl Gleise drastisch reduziert werden kann. (Das hast du beim PB ja bereits gut gemacht.)

  • Beim Güterbahnhof kann man eigentlich nichts wegsparen. Es sind jetzt vier Gleise - unter drei würde ich nicht gehen.

  • Die Abstellgruppe 1 ist ok. Die Abstellgruppe 2 lassen wir weg.

  • Das BW wird verkürzt und vereinfacht. Achte darauf, dass dennoch wenigstens 2 Zufahrten nebeneinander möglich sind (Einfahrt und Ausfahrt).

  • Die Abstellgruppe 3 kommt da, wo noch Platz ist. Notfalls kann sie weggelassen werden.
  • Der Postbahnhof (oder was ist das da oben?) ist bei der verhältnismässig überdmiensioniert; die Proportionen zu den übrigen Elementen stimmen nicht.

  • Die strategischen Elemente (Zufahrt zum GB; Ausziehgleise; direkte Verbindung zwischen GB und Postbahnhof; direkte Verbindung von BW und Abstellgruppe zu den Bahnsteiggleisen werden natürlich vorgesehen.



Zur Lösung des Problems mit der Länge gibt es nun zwei Möglichkeiten:
Zum einen werden die Elemente nebeneinander statt hintereinander angeordnet. Dies kann bei dir aber nur beschränkt noch weiter getrieben werden, als es eh schon der Fall ist.
Zum anderen kann der Bahnhofsbereich um die Kurve gezogen werden. Das bedeutet, dass deine vorderste Weiceh volle 90° um die Kurve zu liegen kommt. Teile der Abstellgruppe und des Güterbahnhofs liegen dann in der Kurve. Dies bringt dir locker nochmal einen Meter "abgewickelte" Länge.

Das geht dann natürlich nicht mehr mit "R3/R4". Wozu auch? Auf deinem Plan sehen die Radien echt mickrig aus. Was hindert dich, wirklich grosszügige Radien (800mm) mit Flexgleisen zu bauen?

Deshalb: Gleisplanprogramm abschalten. Bleistift und Karopapier hervorholen und einigermassen massstäbliche Handskizzen erstellen. Auch diese können gerne hier eingestellt werden.

Felix

PS: Die "voll krasse" Methode wäre ja, auf dem einen Schenkel die Bahnsteiggleise darzustellen und auf dem anderen Schenkel BW, Abstellgruppe und Güterbahnhof. Dazwischen, im weiten 180° Bogen, die Weichenstrassen. Aber dazu müsste der Anlagengrundriss komplett umgestellt werden - schmaler Schenkel mit Bahnsteiggleisen links, breiter Schenkel mit Vorfeld rechts - und dann reichts halt nicht mehr für eine "Paradestrecke", bzw. diese ist dann bereits da fertig, wo auch der obige Plan aufhört...

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Ich habe jetzt auch einmal gezeichnet, weil sich so vermutlich besser vermitteln lässt, wie die Proportionen sein könnten:

http://www.moba-trickkiste.de/images/stories/gleisplan-forum/wienli-west-jaffa.jpg

Der sichtbare Bereich dieser Planung ist 400 x 70 cm. Die Anbindung der (gelb gezeichneten) Ein-/Ausfahrtgleise ist vielleicht noch nicht optimal, ebenso die Anbindung des Betriebswerkes ... aber ich denke die Relation zwischen linkem und rechtem Bahnhofsteil ist besser gelöst. Die längste Bahnsteiglänge beträgt jetzt immerhin 150 cm!

Edit: Mein Beitrag hat sich mit dem von Felix geschnitten .. während ich herumwerkele, geht Felix noch einmal einen Schritt zurück und rollt die Sache systematisch auf; am Beispiel Wien-West erst einmal zu verstehen, was da zu sehen ist, ist sicherlich der bessere Weg. Aber um ehrlich zu sein: da stoße ich auch an meine Grenzen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr erfahren und Cookies deaktivieren