MAPUD-Forum-Header

N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hallo Leute, ich bin der Neue current/smile

Erst mal kurz zu mir selbst:
Ich bin Franz, knappe 40 Jahre alt und lebe in Wien. In meiner Jugend habe ich mich sehr für Modellbahnen (und auch echte) interessiert, leider scheiterte es immer am Platz. Darum hatte ich kurzzeitig nur eine kleine Z Anlage auf meinem Kinderzimmertisch.
Jetzt selber Vater in einem kleinen Reihenhaus habe ich nun einen Raum zur Verfügung in dem endlich mein kleiner Traum war werden soll. Im Anhang seht Ihr den Raumplan. Wollten würde ich gerne einen Endbahnhof mit davorliegenden Rangierbereich, diverse Gleise im Untergrund um verschiedene Züge ankommen zu lassen. Alledings wird das wohl auf der Grösse nicht machbar sein, oder?
So und nun fülle ich noch die Fragen aus current/smile

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:
Viel Arbeitsbetrieb (rangieren usw.), digitalgesteuert und Computeranbindung

1.1. Welches Motiv soll deine Anlage haben?
Moderne Welt (Jetztzeit) mit Endbahnhof, Rangierbereich, Hauptstrecke, evtl. kleine Nebenstrecke

(In welcher Region/Landschaft soll deine Anlage angesiedelt sein? Handelt es sich um eine Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse? ... oder denkst du an ein reines Industrieanlagenmotiv?)

Siehe oben current/smile

1.2. Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?
Jetztzeit, also keine Dampfloks zB.

1.3. Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?
Verhandelbar ist alles, aber ein Wunsch eines Endbahnhofes einer grösseren Stadt wäre toll (aber wohl nicht durchfürbar *g*)

1.4. Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben?(Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)
Rangieren, viele verschiedene Züge zur Auswahl

1.5. Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?
Pläne versuche ich seit geraumer Zeit zu zeichnen, aber es wird leider gar nichts current/sad

2. Konkrete Rahmenbedingungen:
2.1. Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (... ein eigener Raum? ... ein Raumecke? ... eine Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? ... ein Bücherregal? ... oder ...? Am besten: eine Skizze hinzufügen!)
Siehe Skizze

2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)
N

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?
Momentan baue ich alleine, aber mein Sohn der aktuell erst etwas über 2 Jahre alt ist, soll damit aufwachsen (jedes 3. Wort dass er plappert ist "Eienbahn")

Fällt Euch spontan etwas zu meinen Wünschen ein?

lG
Franky

Plan des Raumes:
http://www.onlineweb.at/images/Raumplan-Anlage-Franky.jpg

Edit/admin am 10.2.: Bild direkt eingebettet
Edit/admin: 16.2.: Titel der Diskussionsentwicklung angepasst

Bearbeitet von: jaffa - 16.Feb.10 14:16:32

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Willkommen im Gleisplan-Forum!

Wenn ich deinen Kellergrundriss anschaue, dann sieht das fast so aus, als wärst du bei Andreas eingezogen und hättest den Gaszähler abmontiert ... current/smiley-laughing025

Schau mal in diesen Thread von Andreas

Auch wenn deine Wünsche an die Anlage etwas anders sind, könnte die Planung einige Impulse geben. Viel Rangierspaß ist da ja ebenfalls garantiert.
Ob dein Platz für den Kopfbahnhof einer größeren Stadt reicht, wage ich zu bezweifeln; da müsstest du mal ein paar Bahnhofsvorbilder anschauen, um vorwärts zu kommen.
Schau mal hier: Geeignete Vorbildbahnhöfe ... große Kopfbahnhöfe kommen da gar nicht vor, nur Endbahnhöfe an Nebenstrecken.

"Richtige Kopfbahnhöfe" sehen z.B. so aus:
http://www.moba-trickkiste.de/images/stories/gleisplaene/kopfbahnhof2.gif

Gibt es irgendwelche Skizzen? Du schreibst: du hast versucht zu zeichnen ... bist aber mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Hab keine Scheu, verworfene Pläne einzustellen. Auch wenn du damit unzufrieden warst, könnte es uns helfen, besser auf deine Wünsche einzugehen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hallo Jürgen!

Danke für Deine schnelle Antwort. In der Tat sehen meine Kopfspiele so in etwa aus wie Dein eingestellter Plan von Braunschweig current/smile Ich weis dass das Platzangebot dazu bei mir einfach zu wenig ist.
Der Ursprüngliche Gedanke dazu war bei mir einfach folgender:
In Wien wurde letztes Monat begonnen den klassischen Wiener Westbahnhof (zugleich größte Bahnhof) abzureissen und der Bau begonnen wurde für einen sogenannen Zentralbahnhof. Aus sentimentalen Gründen wollte ich den Bahnhof einfach nachbauen. Allerdings nach so diversen Versuchen mit Papier und Stift und diversen Gleisplanern am PC kam ich schnell zu dem Entschluß dass ich da wohl eine Lagerhalle mieten müsste dafür current/big_smile

Nun bin ich wohl an Grübeln für eine Alternative auf 4 Metern plus 1,80 Metern auf der kurzen Seite beim L

Gaszähler gibts keinen, grad mal die Tür links und rechts oben ein klassisches Kellerfenster welches ich aber mit einer Hakenstange aus der Ferne kippen kann im Sommer. Plantechnisch also unrelevant. Somit steht die ganze Fläche zur Verfügung.

Mal zu Andreas schauen was es da so gibt current/wink

lG
Franky

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Fällt Euch spontan etwas zu meinen Wünschen ein?

Ja, klar:

"Viel Arbeitsbetrieb (rangieren usw.), digitalgesteuert und Computeranbindung"
-> das Eine (selbst mit den Zügen arbeiten) hat eigentlich nicht viel mit dem anderen (den Computer "ran" lassen) zu tun. Versuche dich daher vom alleinseligmachenden Computer zu lösen - es geht auch anders, und macht viel Spass.

"lange Züge fahren sehen, ...Rangieren (im grossen Kopfbahnhof)"
-> Beides miteinander wird schwierig auf dieser Fläche... Versuche, das L zu einem U zu erweitern (siehe Bild):

http://k.f.geering.info/modellbahn/meineanlage/bilder/module_Ansicht2.jpg

"Momentan baue ich alleine, aber mein Sohn der aktuell erst etwas über 2 Jahre alt ist, soll damit aufwachsen"
-> werde dir klar, ob du die Bahn für dich baust oder für deinen Sohn.

Wenn du für deinen Sohn baust, würde ich empfehlen, jetzt nur ein kleines Oval zu bauen und in drei, vier Jahren deinem Sohn zu helfen, dass ER eine Anlage bauen kann nach SEINEN Ideen. Tipp: "Hände in die Taschen" und den Sohn machen lassen...

Felix

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hallo Felix!

Danke für Deine Tips und Aufklärungen. Irgendwie hast Du natürlich schon recht mit dem Vergleich Computer- und Handbetrieb. Ich muss gestehen dass ich bezüglich der Elektronik noch absolut trocken bin. Meine damalige kleine Z Anlage war ein Oval mit einem Nebengleis und da hab ich halt 1 Zug um das Oval geschickt, das wars. Was mir an der heutigen Technik so gefällt (und da beschränkt sich das Wissen auf reine Theorie), ist dass man eben zB. 2 Züge zeitgleich am selben Gleis fahren lassen kann und zB. Weichen usw. via Computer steuern kann.

Bezüglich Sohnemann... hmmm, eigentlich solls schon eine Anlage für mich sein im Keller, wenn er eine eigene Anlage planen/spielen/bauen will, wäre dann sein Zimmer der ideale Ort dazu (5,8 Meter x 3,8 Meter), also ein doch großes Kinderzimmer wo man eine nette Anlage unterbringen kann. Wie gesagt, er ist ja erst 2 Jahre alt, aber es interessiert ihn halt fürchterlich current/wink

Ein U bei 1,80 Meter Raumbreite? Ist das dann nicht ziemlich schmal auf der schmalen Seite? Oder denkst Du da dann an eine schmale reine Fahrstrecke?

Sorry wenn ich mich vielleicht oft nicht so fachlich ausdrücke, aber momentan ist halt alles nur pure Theorie, das einzige was fix ist, ist der Kellerraum mit den Massen current/wink

lG
Franky

Edit: Kennt Ihr die Anlage hier? http://www.modellbahn-traumanlagen.de/bahnhof.htm
Ich finde diese Idee mit Kopfbahnhof wo die Züge am eigentlichen Ende unterirdisch weiterfahren irgendwie sehr interessant current/wink

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Hi Franky,
ok.... dein Keller ist wohl wirklich eine Fast 1:1 Kopie von meinem  !! Ok ,ohne Gaszähler im weg usw.... und etwas breiter...

Du hast aber auch wie ich sehr viel Erwartungshaltung an deine Moba....bin aber auch kein Profi. Warum sage ich das?? Das Forum hier mit seinen Profis hat mich sehr zum Denken an und über meinen Gleisplanwunsch angeregt!

PS... ich fand PC Steuerung auch irgendwie verlockend aber ich muß Felix recht geben das es mit Hand und SChalter irgendwie auch schöner für meine Größe von Moba passt.!

Viel spass hier...
gruß andreas

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

2 Züge zeitgleich am selben Gleis fahren lassen kann

Dazu ist "digital fahren" eine gute Möglichkeit - Computer brauchst du dazu nicht.

zB. Weichen usw. via Computer steuern kann.

Öhm, ja - warum sollte man Weichen mit dem Computer steuern? Nur weil das alle so machen?

Früher dachte ich auch, "nur eine elektrisch gestellte Weiche ist eine richtige Weiche." Mittlerweile stelle ich bei meinem Schattenbahnhof und eigentlich bei meiner ganzen Anlage alle Weichen direkt von Hand: "die da will ich stellen" (mit dem Finger drauf gezeigt und die Weiche gleich umgestellt) und ich behaupte, ich bin gleich schnell wie du mit dem Computer. Aber mit unschlagbarem Preis-Leistungs-Verhältnis! Und von der Zuverlässigkeit haben wir noch gar nicht geredet...

Alles was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen.

Nur unzugängliche Weichen stelle ich elektrisch.

Wenn der Computer für dich wichtig ist, dann los. Werde dir einfach klar, was du eigentlich willst. -> weiterlesen

Jedoch möchte ich dir noch etwas mit auf den Weg geben: Die Möglichkeit für Mehrpersonenbetrieb. Computer bieten systembedingt nur einen Arbeitsplatz. Im Gegensatz dazu können dezentrale kleine Steuerungen (eine pro Betriebsstelle) mehrere Mitspieler beschäftigen, was dem Vater-und-Sohn-Projekt sicher entgegen kommt.

Ein U bei 1,80 Meter Raumbreite? Ist das dann nicht ziemlich schmal

Mein Hobbyraum (siehe Bild in meinem letzten Beitrag) ist 2m breit.

Kennt Ihr die Anlage hier?
Ich finde diese Idee mit Kopfbahnhof wo die Züge am eigentlichen Ende unterirdisch weiterfahren irgendwie sehr interessant

Ja, die hatte ich schon mal studiert. Ich finde sie pfiffig umgesetzt und gekonnt fotografiert. Aber eine Modellbahn ist das nicht. Es ist eine gut gemachte Spielbahn, auf der Züge kreisen können. Auch das ist legitim - erlaubt ist, was gefällt.

Felix

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

N'abend current/wink

Ihr seht bei mir wohl die klassischen Anfängerfehler rausleuchten: man braucht ganz viele Weichen usw. um viel Beschäftigung zu haben beim Bedienen current/big_smile
Das ist wohl nicht so, richtig? Wenn ich mir so manche Gleispläne in diversen Datenbanken ansehe, sehen die für einen Laien richtig spartanisch aus, was wohl nicht so ist in der Realität.

Aber einen Punkt höre ich da also schon raus was in meinem Fall sein sollte: digital
Das Thema Computer kann mann ja irgendwann, wenn überhaupt, noch nachrüsten denke ich. Ein nettes Stellpult (oder mehrere) haben ganz bestimmt auch ihren Reiz current/wink
Warscheinlich fehlen mir da doch einige Grundfunktionen die man so anstrebt, bzw. wie man(n) was umsetzt. Mir fällt da zB. eine "Gleisbesetzt" Anzeige ein, ist das nicht nur mit Computer machbar? Oder gibts da andere Möglichkeiten?

Sorry nochmal für meine blöden Fragen, aber der Noob bin ich nun mal, trotz Stapel an Katalogen und Zeitschriften neben mir current/roll

lG
Franky

Edit: danke Felix, der Link zu Deiner Seite ist absolut interessant current/smile  Werde morgen mal wieder Papier und Stift rausholen und ein wenig zeichnen, hab ja dienstfrei current/big_smile

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

man braucht ganz viele Weichen usw. um viel Beschäftigung zu haben beim Bedienen Das ist wohl nicht so, richtig?

Korrekt... Das Gegenteil ist der Fall: Je weniger Weichen, desto anspruchsvoller sind die Rangierbewegungen.. Guggsch du hier. (Aufgabe: Rangiere 5 der 8 Wagen so, wie der Farbcode vorgibt. Für Spass sorgen die Gleislängen, die auf die Aufgabe abgestimmt sind. Viel Spass - mit nur 2 Weichen!)

Aber einen Punkt höre ich da also schon raus was in meinem Fall sein sollte: digital

Nicht unbedingt. Ich persönlich mache lieber analog - gerade in Spur N. Ist aber Geschmacksache.

Das Thema Computer kann mann ja irgendwann, wenn überhaupt, noch nachrüsten denke ich.

Ähm, fast richtig - wenn du "Computer" vor hast, solltest du die Trennstellen für die Besetztmelder bereits von Anfang an setzen, auch wenn du jetzt noch keine Besetztmelder anschliesst. Trennstellen nachträglich setzen ist fast eine Neuverkabelung. current/sad

Mir fällt da zB. eine "Gleisbesetzt" Anzeige ein, ist das nicht nur mit Computer machbar? Oder gibts da andere Möglichkeiten?

Was war zuerst: Das Ei oder das Huhn?

Eine Gleisbesetztmeldung ist eine technische Einrichtung zur Frei- bzw. Besetztmeldung eines Gleisabschnittes, dessen Anfang und Ende durch Trennstellen markiert ist.

Selbstverständlich geht das ohne Computer. Die "grosse Bahn" hat das schon seit 100 Jahren und braucht noch nicht mal Transistoren dazu. Dort wird einfach 12V Spannung an die eine Schiene gelegt und ein Relais zwischen beide Schienen angeschlossen, und wenn eine Achse im Gleisabschnitt ist, schliesst die Achse die Relaisspule kurz - das Relais fällt ab. (Ok, bei der Zweileiter-Gleichstrom-Modellbahn wird es etwas komplizierter ;-)

Die Frage ist aber: Wozu brauchst du die Gleisbesetztmeldung? Nur, weil es schön aussieht? - Na gut, auch das ist ein Grund...

Die Vorbildbahn braucht Gleisfreimeldungen für die automatische Freiprüfung beim fahrstrasse einstellen, und bei der automatischen Fahrstrassenauflösung. Bei den mechanischen Stellwerken hingegen erfolgt die Freiprüfung durch Augenschein - auch heute noch!

Der Computer braucht Gleisfreimeldungen (oder eben Belegtmelder), weil er ja irgendwie "sehen" muss, welche Gleise frei und welche belegt sind und anhand einer wandernden Belegung kann er einen fahrenden Zug identifizieren.

Elektrische Gleisfreimeldung ist also immer erst dann erforderlich, wenn Abläufe automatisiert werden sollen.

Felix

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: N-Anlage: Kopf-Bf. Wien-West in U-Form

Ok, hab ich nun alles halbwegs verstanden *kopf rauch*

Aber wie verhält es sich dann bei einem nicht einsehbaren Schattenbahnhof?
Wenn da unterirdisch zB. 5 Gleise sind, 3 davon sind "besetzt" von einem Zug,
wie weis ich dann welche 2 da noch frei sind? DA brauch ich dann eine Besetztanzeige, oder doch nicht?

Huaaaa, ich glaub ich geh jetzt zu Bett, das wird heut nichts mehr current/big_smile
Sonst fallen mir noch 100 Fragen ein die mir nicht ganz plausibel sind,
könnte für Euch dann zu nervig werden current/wink

lG
Franky

liebe Grüsse, Franky

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren