kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Zahnrad, gerissen / Ersatz, Antriebsritzel


Kategorie Rollendes Material
Anwendung Zahnrad, gerissen / Ersatz, Antriebsritzel
Materialbezeichnung Info
Preiskategorie
Datum 03.08.2009
Verfahren, Anleitung

Vielfach sind in den kleinen Spuren Achs-Zahnräder aus Kunststoff. Bei einigen Herstellern/Modellen gehören Risse in diesen Zahnrädern zu häufigen Krankheiten, die zunächst zu holperigem Lauf und schließlich zu Ausfall führen.

Abhilfe lässt sich schaffen, indem man diese Zahnräder durch Messingzahnräder ersetzt. Dazu müssen die Achsen in jedem fall erst einmal ausgebaut werden. Wer das Abziehen der Räder und das Abziehen/aufpressen des Ritzels sich nicht selbst zutraut, bekommt hier Hilfe:

Feinmechanikermeister Karl-Heinz Baier,
Triftsiedlung 38, D-04158 Leipzig,
Tel./Fax +49(0)341/4616497

Nach Aussage von Forumsbeiträgen einfach und unkompliziert. Udo K. in 1zu160.net: Mal anrufen, wie die Arbeitssituation ist (Termin abklären), komplette Achse mit kaputtem Zahnrad + Brief zur Auftragserteilung hinschicken, komplette Achse mit Messingzahnrad wiederbekommen, bezahlen, fertig. Kosten pro Achse waren Anfang 2008 2,00 EUR

Ansonsten gibt es einzelne Zahnräder z.B. bei http://www.kh-modellbahnbau.de (dort unter Spur N > Zubehör > Fahrwerksteile). Für einige N-Modelle der üblichen Verdächtigen gibt es die entsprechenden Zahnradsätze:

  • Arnold Modell Wismarer Schienenbus
  • Minitrix V80
  • Roco Modell DRG AT, DB ETA 180
  • Arnold Modelle Köf II, BR 74, 75, E3/3, TM 3, DHG 700
  • Arnold Modell MAK 1024

Weitere Adresse für Zahnräder:

www.lemo-solar.de

 

Bezugsquelle
ca.-Kosten
Quelle/Entdecker Foren, Recherche J. Hans
Link ---

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren