kopfleiste-n_tipps-tricks.jpg

Wie macht man ... (Tricks + Tipps)

Fahrbahnmarkierungen, Straßenmarkierungen


Kategorie Straßen, Wege
Anwendung Fahrbahnmarkierungen, Straßenmarkierungen
Materialbezeichnung weißer Aquarell-Farbstift, feiner Pinsel
Preiskategorie preiswert
Datum 11.05.2008
Verfahren, Anleitung

Gemeint ist kein normaler weißer "Buntstift", sondern einer, dessen Farbpigmente anschließend mit Wasser "vermalt" werden können (s.u.). Damit zeichnet man die Markierungen auf: Mittellinie, Randstreifen, Zebrastreifen, wenn von der feinen vorgezeichneten Linie hinterher etwas zu sehen ist: das ist in der Realität auch oft der Fall.

Anschließend feuchtet man einen sehr feinen Pinsel mit Wasser an und "vermalt" die Pigmente. Dabei verschwindet zum einen die körnige Struktur des Farbstiftstrichs, zum anderen kann man die Ränder glätten und saubere winklige Abschlüsse der Linien formen.

Man kann den Vorgang beliebig oft wiederholen: wenn beim Vermalen der Farbauftrag an einigen Stellen zu spärlich ist, kommt noch einmal der Farbstift ran; falls sich dabei wieder Körnigkeit zeigt, noch einmal vermalen ... Und man kann Fehler relativ leicht korrigieren: einfach etwas mehr Wasser in den Pinsel und auf die Linie geben und dann mit einem Q-Tip die "Suppe" aufnehmen; fall noch ein Schleier bleibt: Vorgang wiederholen.

Fahrbahnmarkierungen

Bezugsquelle Solche vermalbaren Farbstifte gibt es im Büro- oder Künstlerbedarfsfachhandel. Ich benutze Faber -Castell "Albrecht Dürer"
ca.-Kosten ca. 1,20 Euro pro Stift
Quelle/Entdecker
Link ---

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren