MAPUD-Forum-Header

H0-Anlage

H0-Anlage

Hallo Zusammen,

nach Jahren der Abstinenz möchte ich mich jetzt wieder dem Modellbau widmen. 
Zurzeit befinde ich mich in der Planungsphase und möchte meine ersten Entwürfe gern zur Diskussion stellen und viele hilfreiche Anregungen sammeln. Ich habe mir im Vorfeld unzählige Gleispläne im Internet und in Zeitschriften angesehen und Inspirationen gesammelt. Auf dem Flohmarkt erstand ein guter Freund „MIBA – 150 Modellbahnstreckenpläne“ (1980) und dort wurde ich fündig.

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:
1.1. Welches Motiv soll deine Anlage haben?
- abwechslungsreicher Zugbetrieb per Fahrplan
- reizvolle Landschaft ? Landwirtschaft
- spätere Integration des Faller Car Systems
    - Feuerwehreinsatz
    - Busbetrieb
    - Rollende Landstraße
    - Ernte
- ein paar themenbezogene Verladungen (Holzhandel, Vieh)
- ländlicher Stadtteil (Hauptbahnhof)
- 1 bis 2 weitere Dorfteile am Rande der Anlage (Nebenbahnhöfe mit Verladung)
- Gebiete mit Landwirtschaft (Vieh, Acker, Forst)

1.2. Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?
- Dampf- und Diesellokomotiven
- Epoche IV - V

1.3. Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?
- eigentlich alles verhandelbar

1.4. Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben?
- Landschaftsgestaltung
- realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, mit der Möglichkeit auch mal selber einzugreifen
- kleine Schmankerl a la MiWuLa (Szenen die man erst auf den 2. Blick erkennt)

1.5. Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?
- Schattenbahnhof
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/j2iq-2-c81e.jpg
- Sichtstrecken
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/j2iq-3-eccb.jpg

Ich erstellen gerade eine Zeichnung, aus der die 3 Ebenen erkennbar werden. Dauert noch ein wenig.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:
2.1. Welche Fläche steht dir zur Verfügung?
- im EFH haben wir eine Ausbaureserve von ca. 60 m²
- dort möchte ich eine ca. 20 m² Anlage errichten
- aktuelle Planung: L-Form (6,50 x 3,50)

2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du?
- H0, digital, Märklin K-Gleis

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...
- werde alleine bauen und ggfs. mit meinem Sohn fahren

Probleme:
- Eingriff in die Anlage bei einer Tiefe von > 2,00 m
- evtl. die ganze Anlage auf Rollen lagern
- Schattenbahnhof Eingriffsmöglichkeiten

Bearbeitet von: Stefan_H0 - 21.Dez.11 05:54:45

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Zusammen,
leider habe ich jede Menge Leser, doch keiner gibt mir Tips. current/sad

Über die Feiertage habe ich mich noch einmal mit meiner Planung auseinandergesetzt. Ich konnte einen Doppel- und die beiden Einfachgleiswendel einsparen. Dies ermöglicht mir wesentlich mehr Platz zur städtischen Planung am Hauptbahnhof.

Sichtstrecke
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/j2iq-5-e4da.jpg

Schattenbahnhof
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/j2iq-4-a87f.jpg

Lt. Planung habe ich pro Wendel 6 Drehungen bis ich den Schattenbahnhof erreiche. Pro Drehung rechne ich mit ca. 3% Steigung, 70 mm Höhenunterschied, macht in Summe 420 mm zwischen Schattenbahnhof und Ebene 0.

Brauche dringt ein paar Hinweise, wie ich die Eingriffsmöglichkeiten in die Platte erhöhen kann. Mit ca. 2,30 m Tiefe kann ich da nicht wirklich viel erreichen. Meine einzige jetzige Möglichkeit besteht darin, die komplette Anlage auf Rollen zu bauen.

Viele Grüße
Stefan

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Stefan,

in unserem kleinen Forum gehts manchmal nicht so flott. In deinem Fall haben die mangelnden Reaktionen aber noch einen anderen Grund: du hast nur die Thumbnails verknüpft und nicht die richtigen Abbildungen; dadurch kann man auf deinen Plänen nichts erkennen.
Falls du Probleme hast, bei dem Dienstleister die richtigen Links zu finden, lade die Bilder einfach hier im Forum hoch. Am Fuß des Editors auf den Link "Anhänge" klicken ... der REst ist selbst erklärend. Aber bitte keine

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Jaffa,
vielen Dank für Deine Hinweise und Dir und allen Modellbahnern ein gesundes und erfolgreiches 2012.
Ich lade mal meine ganzen Pläne hoch.

Sichtstrecke - Version 1
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/242/mini_Sichtstrecken---Version-01.jpg

Sichtstrecke - Version 2
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/242/mini_Sichtstrecken---Version-02.jpg

Sichtstrecke - Version 3
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/242/mini_Sichtstrecken---Version-03.jpg

Eine kurze Erklärung zu den Sichtstrecken-Plänen:
braun - Ebene 0
blau  - Ebene 1
grün  - Ebene 2
hell  - Tunnel
breit - Brücke

Schattenbahnhof - Version 1
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/242/mini_Schattenbahnhof---Version-01.jpg

Schattenbahnhof - Version 2
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/242/mini_Schattenbahnhof---Version-02.jpg

Ich hoffe auf rege Diskussion und freue mich über jeden Hinweis.

Stefan

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Stefan,

um erst mal auf Deine Frage zu antworten: Die Zugänglichkeit ist in der Tat kritisch, selbst wenn man von allen Seiten Zugriff hätte. Die Schattenbahnhofsebene ließe ja auf der rechten Seite Platz für ein dringend benötigtes Mannloch. Aber leider ist dieser Bereich in den darüberliegenden Ebenen mit Gleisen "zugepflastert".

Und das wäre dann auch das Stichwort um zu einer etwas generelleren Kritik des Gleisplanes zu kommen. Es geht kreuz und quer und man hat Schwierigkeiten das Konzept zu erkennen. Du willst vorbildnahen Betrieb nach Fahrplan machen? Dann brauchst Du ja nicht alle 30 cm eine Wendeschleife, oder? Entschuldige meine leichte Übertreibung, aber vor lauter Wendeschleifen und Gleisdreiecken wird dem Gleichstrombahner ganz schwindelig... Mit Mittelleiterschienen alles kein Problem, aber hast DU schon mal ausgerechnet was dieser Plan an Weichen kosten würde? Von den Antrieben, etc ganz zu schweigen. Oder hast Du das alles schon?

Wenn Du beneidenswerte 6,50 m x 3,50 m hast, dann kannst Du da ordentlich was hinbekommen. Aber vermeide doch dise kompakte Plattenform. Bei einer U-Form (oder mit einem zusätzlichen Schenkel E-Form o.ä.) ist einerseits die Zugänglichkeit überall gegeben, andererseits ergeben sich automatisch vorbildnähere Streckenführungen.

Das wäre meine Anregung. Aber ich gebe zu: was den vorliegenden Plan betrifft wenig konstruktiv. Eher nach dem Motto: Fang nochmal von vorne an. Du mußt jetzt sagen, ob Du wirklich von diesem Plan ausgehend planen willst oder eine komplette Neuplanung denkbar ist.

Viele Grüße, und natürlich noch ein Frohes Neues Jahr,

Bejamin

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Benjamin,

vielen Dank für deine Wünsche und die Kritik / Anregungen.

Den von Dir angesprochenen Platz in der Schattenbahnhofsebene habe ich eigentlich auch schon für einen Schattenparkplatz für das Faller Car System verplant.

Mein Konzept verdeutlicht wahrscheinlich die aktuelle Planung mit Landschaftsgestaltung am besten.
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/242/mini_Sichtstrecken---Version-03-m.jpg

Ich wollte mehre Ortschaften auf der Platte darstellen, damit auch mit dem Faller Car System ausreichend Bewegung auf der Platte herrscht. Bsp. Ich habe in jeder Ortschaft eine Feuerwache und ein mögliches Brandobjekt.

Die Gedanke bei den "vielen" Wendeschleifen war, ich wollte einfach von jeder Tunneleinfahrt den Zug in den Schattenbahnhof verschwinden oder an jeder anderen Ausfahrt auftauchen lassen können.

Grundsätzlich ist der Plan nicht in Stein gemeißelt, obwohl er mir (besonders jetzt mit der Landschaftsgestaltung) schon ganz gut gefällt. Vielleicht hat ja der Eine oder Andere einen Vorschlag. Vorgaben an die Plattenform habe ich nicht, sollte jedoch 7,00 x 5,00 m nicht überschreiten.

Das Material habe ich aktuell noch nicht. Dies wird aber sicher ein Projekt für den nächsten 8 - 10 Winter und so werde ich Stück für Stück das Material besorgen. Allein die Landschaftsgestaltung ist sehr aufwändig aber mit Material aus dem Baumarkt kostentechnisch überschaubar.

Das größte Problem habe ich mit der Zugänglichkeit. Dazu benötige ich dringend Hilfe. Zu allen anderen Themen würde ich mich über Kommentare ebenso freuen.

Stefan

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Stefan!

Werfe mal ein paar Ideen in den Raum, vielleicht kannst du damit was anfangen.

Die Zugänglichkeit könnte wie du selbst erkannt hast ein großes Problem werden, besonders wenn in einem der Schattenbahnhöfe was passiert.

Also: Schattenbahnhöfe an die Anlagenkanten.
Wegen der großen Anlagentiefe mußt du wohl 2 oder 3 Luken in die Anlage bauen durch die du von unten reinkommst und wo oben ein Deckel mit der Landschaft draufkommt.
Du kannst ja um die Luken Gleiswendeln bauen, denn durch die Luken darf eh kein Gleis durchführen.

Die Bahnhöfe im sichtbaren Bereich finde ich persönlich etwas "langweilig", sie schauen einfach viel zu symetrisch aus. Im Vorbild wirds so extrem symetrische Bahnhöfe auch nicht geben.

Die vielen Gleiswechsel würde ich reduzieren, fahr mal im Gedanken die Strecke ab und denk nach wo wirklich die Notwendigkeit besteht das Gleis zu wechseln (z.B. bei Abzweigungen, bei der Bahnhofsein- bzw. Ausfahrt usw.) da kannst du glaub ich jede Menge Weichen einsparen ohne an Möglichkeiten zu verlieren, verschiedene Wege zu fahren.
Oder sind die Züge etwa so kurz, daß die ganzen Gleiswechsel zum Überholen dienen sollen?

mfg Jürgen

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Jürgen,
vielen Dank für Deine Hinweise.

Kannst Du mir bitte mal einen Vorschlag für einen unsymetrischen Bahnhof skizzieren. Die meisten Gleiswechsel liegen im Tunnel, sind also für den Beobachter nicht sichtbar. Aus Gründen der Flexibilität (jederzeit Spurwechsel möglich) würde ich an den Weichen festhalten.

Die Schattenbahnöfe werde ich mal versuchen, am Rande zu platzieren. (Plan folgt)
Der Vorschlag mit den Luken gefällt mir überhaupt nicht. Gibt es evtl. Alternativen? Die Zugänglichkeit ist definitiv ein Thema, hab es an einem Modell mal getestet.

Viele Grüße
Stefan

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Dass die Zugänglicheit ein Thema ist bei den Abmessungen haben glaube ich alle kapiert die hier mitlesen. Aber was für Wunderlösungen erwartest Du hier eigentlich von uns? Wenn es unbedingt eine so monumentale Platte sein muss, dann sind Wartungsöffnungen wohl die einzige praktikable Lösung. Oder Du mußt Dich von oben abseilen! Was gefällt Dir an den Luken nicht?

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0-Anlage

Hallo Benjamin,

ich hatte gehofft, dass es eine andere Möglichkeit gibt, um die Wartungsöffnungen zu umgehen. Diese in der Landschaft zu integrieren bzw. zu verstecken, scheint mir äußerst aufwendig. Es dürfen keine Schienen und keine Straßen (Faller Car System) darüber führen. Deshalb gefällt mir die Lösung nicht.
Wenn es denn keine andere Variante gibt, außer von oben abseilen ;-), dann muß es halt mit Wartungsöffnungen sein.

Wie groß plant man eine solche Öffnung? Wie viele bräuchte ich für die Platte?

Stefan

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren