MAPUD-Forum-Header

Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Casey Jones schrieb:


Das habe ich schon so oft gehört, daß ich diese Selbsteinschätzung grundsätzlich nicht so recht glauben kann.
Wenn man bedenkt, daß allein das Ausdenken und Planen eines funktionsfähigen Bahnhofs auf so kleiner Fläche schon eine beträchtliche Leistung darstellt, so ist die Umsetzung mit Kulisse, Kaimauern, Wasser, Elektrik usw. ohne gute handwerkliche Fähigkeiten eigentlich nicht machbar.
Ich habe da eher die Vermutung, daß sich viele einfach unnötig unterschätzen, wozu überhaupt kein Anlaß besteht.

Danke für die Blumen Christian, ich hoffe, das Ergebnis kann sich später sehen lassen.

Allerdings habe ich beim Üben mit meinem Minidiorama (siehe weiter oben) schon festgestellt, dass ich noch erheblich an meinem bastlerischen Geschick arbeiten muss...

Grundsätzlich werde ich meine Signalausstattung wohl auf 1-2 Rangierhalttafeln in Kulissennähe, ein Wartezeichen an der Hafenausfahrt und zwei Haltetafeln am Bahnsteig beschränken müssen.

Die Weichen sollen in der Tat mit Minitrix-Tastern (die grünen) geschaltet werden, die Umstellmechanik wird nur im Modell durch Seilzugkästen, -Kanäle und -Umlenkrollen angedeutet.

Ich habe in der Skizze die Straße von links nach rechts ansteigen lassen, ich erhoffe mir dadurch eine bessere Anbindung der Werft und des Hafens an die Infrastruktur. Aber letztendlich wird wohl eine Stellprobe der Gebäude hier Klarheit schaffen.

Ich freue mich aber über den Input von euch allen, somit steht der Umsetzung ins Modell nichts mehr (außer der beginnenden Gartensaison) im Wege.

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Fleetsiel.jpg

LG
Heiko

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Hallo Heiko,

der Plan nimmt ja richtig Gestalt an. Ich kann mir schon recht gut vorstellen, wie das mal aussieht.

Bevor du aber die Fundamente der Gebäude legst, noch ein Gedankengang zum geplanten Stellwerk:
Aufgrund der begrenzten Größe der Anlage wird man mit einem Stellwerk auskommen müssen. Und da sollte von diesem aus die bestmögliche Übersicht über den Bahnhof bestehen.
Denn: Der verantwortliche Weichenwärter oder Fahrdienstleiter (sofern es dort einen geben wird) muß in der Lage sein, die Fahrwegprüfung durchzuführen, bevor er eine Zugfahrt zulässt.
Das fängt schon damit an, daß vor dem Einstellen des Fahrwegs die zu stellenden Elemente (Weichen, Gleissperren) nicht mit Fahrzeugen besetzt sein dürfen - das muß er durch Sichtkontakt feststellen - könnten ja ein paar Wagen mitten auf einer Weiche stehen!
Nach dem Umstellen der Weichen und Einstellen der Fahrstraße muß geprüft werden, ob der Fahrweg (das sind alle vom Zug befahrenen Gleise + der erforderliche Durchrutschweg = Sicherheitsabstand für etwaiges "Verbremsen") frei von Fahrzeugen ist.
Das ist gerade bei dir sehr wichtig, weil du auf Gleis 1 den GS hast, wo ja sicher zeitweise Ladegeschäfte stattfinden. (Wäre möglicherweise auch ein Argument, das Gleis 2 zum Hauptgleis zu erklären)

Jetzt leuchtet sicher ein, daß das Stellwerk etwas rechts vom EG, oder zwischen EG und der Halttafel besser aufgehoben wäre, weil sonst einfach der Überblick fehlt. Vorteilhaft wäre kein ebenerdiges sondern ein hohes Gebäude.
Einen wirtschaftlichen Grund gibt es auch noch: Die sogenannten Stellentfernungen = Drahtlängen fallen kürzer aus.

Oft wurden auch Schranken vom Stellwerk aus bedient, dein BÜ ist aber so weit weg, daß da ein eigener Schrankenposten sicherer ist.

War jetzt ein bißchen weit ausgeholt, aber ohne ein paar Hintergrunddetails läßst sich das nicht schlüssig rüberbringen.

Grüße
Christian

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Ich möchte noch einmal kurz auf das Thema "verschließbare Weichen" zurückkommen.

Auch wenn Heiko vor so einer Lösung momentan offensichtlich zurückscheut und so etwas für sich verworfen hat, will ich hier einen Link einfügen, der mit dazubeitragen könnte, dass andere bei ähnlichen Überlegungen sehen und nachvollziehen können: das hört sich komplizierter an, als es ist. Ein paar Baumarktteile und los gehts: Abschließbare Weichen von Carsten Melzer

Ich habe bei meinem ITB-Projekt übrigens auch erst einmal verschließbare Weichen außen vor gelassen. Das ist eine Aufgabe für später, wenn alles rollt. Bis dahin heißt es: ich tue so, als ob ...
Da ich mit Stellstangenantrieben arbeite, können Weichenverschlüsse später problemlos nachgerüstet werden.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Hallo,

man muß fairerweise aber auch sagen, daß es mit einfach einem Möbelschloß an einer Weiche noch nicht so richtig getan ist:

Einmal wird es selten bei nur einem zu verschliessendem Objekt bleiben, was automatisch zu der Bedingung führt, daß alle verwendeten Schlüssel unverwechselbar sein müssen, d.h. unterschiedliche Bärte besitzen müssen, zum anderen wird erst dann richtig Sicherungstechnik draus, wenn auch am anderen Ende mit den Schlüsseln etwas geschieht. Und schon hat man entweder ein Schlüsselbrett oder ein Schlüsselwerk als Projekt, von Folgeabhängigkeiten noch gar nicht zu reden.
Bei der Eisenbahn sind nun mal alle Vorgänge, die mit Sicherheit zu tun haben, mit einer gewissen Zwangsläufigkeit verbunden, was Bedienungsfehler ausschließen soll.

Es ist ein sehr interessantes Gebiet, eignet sich auch gut zum Nachempfinden auf der Modellbahn, vor allem auch wegen des Beschäftigungsfaktors, aber man erkennt erst nach einiger Zeit, worauf man sich damit eingelassen hat.
Es ist also durchaus möglich, dass es komplizierter ist, als es sich zunächst anhört.

Gruß Christian

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Moin,

nach unserem sehr inspirierenden MoBa-Treffen in Bremen:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/for … 22215#aw29

wurde ich eines Besseren belehrt (nein, ich wurde überzeugt ;-) davon) und somit wird Fleetsiel doch einen Schattenbahnhof erhalten! Ja, ich bin zur Einsicht fähig, auch wenn's mal etwas länger dauert.

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Fleetsiel-SBF.jpg

Die obere (sichtbare) Ebene (muss ich aber noch komplett neu durchplanen) wird über diesen Wendel erreicht:

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Fleetsiel-Wendel.jpg

LG
Heiko

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Okieh schrieb:

Moin,

nach unserem sehr inspirierenden MoBa-Treffen in Bremen:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/for … 22215#aw29

wurde ich eines Besseren belehrt (nein, ich wurde überzeugt ;-) davon) und somit wird Fleetsiel doch einen Schattenbahnhof erhalten! Ja, ich bin zur Einsicht fähig, auch wenn's mal etwas länger dauert.

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Fleetsiel-SBF.jpg

Die obere (sichtbare) Ebene (muss ich aber noch komplett neu durchplanen) wird über diesen Wendel erreicht:

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Fleetsiel-Wendel.jpg

LG
Heiko

Moin Heiko,
wenn ich jetzt frech wäre: Wir haben es dir doch gesagt! ^^

Netter Schattenbahnhof, aber wenn möglich, versuche die Weichen noch durchzutauschen. Gerade bei den 24°-Weichen von Trix ist mit den Gegenbögen nicht zu spaßen...

Am einfachsten: Besorge dir noch zwei Rechtsweichen und dann gehst du nach der ersten Bogenweiche nur noch mit den Rechtsweichen ab. Somit vermeidest du die S-Kurve, die sich durch die Links-Rechts-Weichenkombination dort unten ergibt.
Ansonsten: Ich freue mich auf weitere Bilder vom Fortschritt der Planungen und natürlich auch vom Bau.

Sascha

Es grüßt
Sascha

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Moin Heiko,

habe mal eben meinen Gleisplaner angeschmissen und den Schattenbahnhof mit ein paar Änderungen übernommen. Was sagst du dazu?

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/86/mini_SBH-Heiko.jpg

Zusätzlich zu dem reinen Schattenbahnhof habe ich den oberen beiden Gleisen eine Umfahrmöglichkeit verpasst. Ebenso hat das untere Gleis ein zusätzliches Lokwartegleis spendiert bekommen, um auch mal einen Lokwechsel an einem Zug zu simulieren.

Es grüßt
Sascha

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Moin Sascha,

vielen Dank für deinen Entwurf, so sieht das ja tatsächlich viel, viel besser aus. An die Realisierung einer Umfahrmöglichkeit hatte ich auch schon gedacht, aber da brauche ich ja nun meinen Planer nicht mehr bemühen ;-).
Ich bin übrigens zur (zugegeben sehr späten) Einsicht eines Schattenbahnhofs gekommen, weil mein ursprünglicher Plan trotz Hintergrundkulisse nach wie vor nach Kreisverkehr aussieht. Das lässt sich im Plan einfach nicht perfekt kaschieren.
Jetzt kann ich jedoch den sichtbaren Hafenbahnbereich besser (und glaubwürdiger) darstellen und Punkt-zu-Punkt-Betrieb machen. Weitere Bilder vom Planungs- und bald auch Baufortschritt folgen.

LG
Heiko

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Moin Moin,

ich habe jetzt meinen Schattenbahnhof "Lütthusen" in drei Varianten durchgespielt:

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Lütthusen-SBF.jpg

Die Kehrschleife gefällt mir allerdings doch nicht so recht, also dann:

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Lütthusen-SBF1.jpg

Irgendwie scheint mir die Umfahrmöglichkeit zwischen Gleis 3 und Gleis 4 doppelt gemoppelt, und die Kreuzungsweiche ist auch noch nicht das Gelbe vom Ei. Also auf ein Neues:

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/124/Lütthusen-SBF2.jpg

Na, das sieht doch schon ganz passabel aus (nochmals Danke Sascha für den Input). Ich habe in allen Hauptgleisen links (also  Gleis 1 bis Gleis 4) Entkuppler eingeplant, damit die Waggons von den in den rechten Stumpfgleisen abgestellten Loks nach Fleetsiel zurück gefahren werden können (vielen Dank Felix für diese Idee http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht … l#7_SchBf), somit ist also für Abwechslung gesorgt.

LG
Heiko

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Kleinstanlage auf 1,00 x 0,80 m

Hallo Heiko,

im Prinzip stimme ich dir zu (3. Variante) ... allerdings würde ich die DKW beim zweiten Stumpfgleis rechts lassen (wie bei der 2. Variante).
... denn sie ermöglicht einer dort bereit stehenden Lok beide Abstellgleise links zu bedienen und sie befindet sich weit an der Vorderkante (Eingriffsmöglichkeiten bei eventuellen Störungen).

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren