MAPUD-Forum-Header

Mein erster brauchbarer Entwurf?

Mein erster brauchbarer Entwurf?

Hallo,

mein Name ist Wolfgang und nach längerer Abstinenz habe ich wieder zurückgefunden.
Ich plane jetzt schon einige Zeit an meiner neuen Anlage. Bleibt die Frage ob mein Entwurf auch umsetzbar ist oder was man daran verbessern kann.

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse? ... oder denkst du an ein reines Industrieanlagenmotiv?)

Fantasieanlage, Endbahnhof mit abgehender Nebenbahn
ländlich
.....

1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?

Epoche III und IV, eher Dampf und Diesel
.....

1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?

siehe Entwurf
.....

1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)

Rangieren, etwas Fahrbetrieb, vielleicht PC Steuerung mit Wendezüge
.....

1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?

.....

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)

.....

2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)

H0 - Piko A-Gleis
.....

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Betrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?

.....

hier mal mein Entwurf

3D
http://wetterstrolch.at/bilder/eisenbahn/U_Endbahnhof_Nebenbahn_3D.jpg

alle Gleise
http://wetterstrolch.at/bilder/eisenbahn/U_Endbahnhof_Nebenbahn_alle.jpg

Endbahnhof mit Kehrschleife und Schattenbahnhof
http://wetterstrolch.at/bilder/eisenbahn/U_Endbahnhof_Kehrschleife.jpg

Danke mal für eure Antworten!
lg Wolfgang

Bearbeitet von: strolch - 12.Feb.11 15:15:17

lg Wolfgang
Niederösterreich

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

mhh, keine Antworten, obwohl schon 26 aufrufe, schade current/sad

lg Wolfgang
Niederösterreich

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Hallo Wolfgang,

dann will ich mal den Anfang machen. Hatte gestern schon geschaut aber es fiel mir nichts dazu ein. Mal sehen, ob meine Gleisplanstimmung heute besser ist?

Zunächst finde ich den Plan etwas schwierig zu deuten. Für den Anfang würde mir die Oberwelt genügen, wie sie ja auch von der 3D-Darstellung erahnbar ist. Ich persönlich mag diese Darstellungen allerdings überhaupt nicht, muss ich sagen, die platten Pläne genügen mir. Aber das ist mein Ding und sollte hier nicht weiter stören…

Also, was sehe ich? Den halben Sackbahnhof direkt an einem Tunnel. Eine eingleisige Strecke mit Zwischenbahnhof. Gute Zutaten, für mich passt aber nichts so recht zusammen.

Hauptstrecke/Bahnhof
Im Betriebsalltag kommen die Züge aus dem Tunnel und sind sofort im Bahnhof. Dort sehe ich keinen Platz für Bahnsteige und zuviele Gleise für die Fläche. Es gibt Bahnhöfe in ländlichen Regionen, die erstaunlich weitläufige Gleisanlagen haben, was meist mit hohem Güteraufkommen oder einem Sondermerkmal wie z. B. einem Kurort zu tun hat. Das wäre deinerseits zu definieren, wobei der vorhandene Platz nicht überfrachtet werden sollte.

Anbindung Nebenbahn
Zumindest nach deine Plänen scheint mir diese Strecke am Tunnel zu beginnen. Gibt es dafür eine Bahnsteig? warum wird nicht ein »normales« Bahnhofsgleis am Bahnhofsende weitergeführt?

Nebenbahnstation
Ausweichgleis und ein Gütergleis(?). Warum eine symmetrische Dreiwegeweiche? In der Form beim Vorbild extrem exotisch, bei Staatsbahnen würde ich sogar sagen nicht existent. Es wäre zumindest genügend Platz, eine anderen Weichenform zu wählen. Die Zugbegegnungsmöglichkeit kann ich nachvollziehen, das vermeintliche Gütergleis nicht. Da war in Epoche III/IV durchaus mehr anzutreffen, an solchen Bahnhöfchen. Da du gerne rangierst, würde ich den Bf komplett ausstatten: Schuppen, Ladestraße, vielleicht noch einen Gleisanschluß.


Ehrlich gesagt, habe ich keine konkreteren Ideen/Vorschläge/Tipps. Ich würde dir empfehlen, zunächst deine Vorlieben genauer einzukreisen und die Rahmenbedingungen in Worte zu fassen. Daraus kann ein Konzept entstehen, welches in einen Plan münden kann.

Beim Mobaplanen ist übrigens ganz normal, dass man auch mal in eine Sackgasse rennt. Das ist kein Drama und hilft, die eigenen Wünsche herauszukristalisieren.

Schöne Grüße, Carsten

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Ich schliesse mich Carsten an. Auch wenn du gern rangierst - ein wenig Streckenfahren gehört dazu. Und da dies nur auf der Nebenstrecke möglich ist, wird der grosse Bahnhof möglicherweise ganz schnell keine Rolle mehr spielen. Also könntest du ihn auch von Anfang an weglassen und dafür den Nebenbahnhof noch um zwei Anschlussgleise erweitern.

Man könnte den grossen Bahnhof auch in einen zweiten (kleinen) Durchgangsbahnhof an der Nebenstrecke umbauen.

Wenn du den grossen Bahnhof behalten willst, rate ich dir dringend: Definiere für jedes Gleis, jede Weiche die Funktion. Alle Elemente, bei der dir keine Funktion einfällt, lässt du weg. So ist Gewähr, dass der Bahnhof zum Schluss auch funktioniert.

Felix

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

fgee
Nebenbahnromantiker
useravatar
Offline
143 Beiträge
Männlich  Website 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Hallo Carsten,

danke mal für deine Antwort!

OK dann mal von vorne ;-)

Anlagenform U
max Schenkelmaß: 200x380x350 auf der langen Seite (380) befindet sich eine Dachschräge die bis auf 110 herunter geht.

Bei einem meiner ersten Entwürfe war der Endbahnhof noch als Schattenbahnhof geplant, fand es aber schade das die ganzen Rangierarbeiten eigentlich im Untergrund stattfanden, so habe ich den Endbahnhof an die Oberfläche geholt, was natürlich den Verlauf der Nebenbahn doch etwas einschränkt.

Was hätte ich gerne:
Es sollte ländlich sein.
Ob Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn oder nur Nebenbahn ist mir eigentlich egal.
Endbahnhof mit kleinem BW und Laderampe wäre wegen den Rangierarbeiten super
auch auf dem kleinen Durchgangsbahnhof ein oder zwei Gütergleise (Holzladeplatz und Güterschuppen)

Epoche III/IV auf jeden Fall ohne Oberleitung
Gleis: Piko A Gleis
Steuerung: Digital, Uhlenbrock Intellibox II

hab ich was vergessen??

lg Wolfgang

lg Wolfgang
Niederösterreich

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Habe mal versucht eure Verbesserungsvorschläge in einen neuen Plan umzusetzen

http://wetterstrolch.at/bilder/eisenbahn/NEU20110213/sichtbar.jpg

wie gefällt der neue Plan??

lg Wolfgang

PS: Kann man die Fleischmann 6154 Drehscheibe mit dem Piko A Gleis verwenden, oder braucht man da spezielle übergangsstücke?

lg Wolfgang
Niederösterreich

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Hallo Wolfgang,

das gefällt mir schon besser, als dein erster Entwurf.

Dein Endbahnhof erinnert mich an Altenberg (Erzgeb.), allerdings finde ich dein Bw überdimensioniert.

Altenberg liese sich gespiegelt vielleicht genau an deine Planung anpassen. Hier ein link zum Plan, wie es heute dort aussieht (einige Gleise sind zurückgebaut). Falls Interesse besteht, kannst du auch einen Plan aus "besseren Zeiten" bekommen.

Für deinen zweiten Bahnhof läßt sich evtl. der Bahnhof Geising (erster Unterwegsbahnhof von Altenberg aus) nachbilden. Somit könntest du weitgehend nach dem Original bauen (natürlich nicht was die Längen betrifft).

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/d … G__NBS.pdf

VG Micha

Viele Grüße vom Sachsen mit Wohnsitz in Berlin

Nebenbahner aus Sachsen
useravatar
Offline
34 Beiträge
Männlich 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Hallo Micha,

danke für dein Kommentar, habe mal das BW verkleinert, und den SBH mit Kehrschleife fertiggestellt.

http://wetterstrolch.at/bilder/eisenbahn/NEU20110213/sichtbar2.jpg

http://wetterstrolch.at/bilder/eisenbahn/NEU20110213/sbh.jpg

lg Wolfgang
Niederösterreich

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Ich habe deinen sichtbaren Teil mal etwas an die Vorbildsituation der Müglitztalbahn angepasst.

Der Zwischenbahnhof ist nun nur noch "Haltestelle" (ehem. Definition für Haltepunkt mit Lade- oder/und Anschlussgleisen). Alle Züge fahren über Gleis 1, Zugkreuzungen sind planmäßig nicht möglich und wegen der sehr kurzen Entfernung zum Endbahnhof auch nicht nötig. Allerdings hat der Gleisplan wenig mit dem Originalplan Geising zu tun, der lässt sich hier platzmäßig so nicht realisieren. Während Gleis 2 Umfahr- und Rangiergleis ist, befinden sich am Gleis 3 die Ladestellen. Gleis 4 führt zu einem Anschlussgleis.

Der Bf Altenberg wurde an das Vorbild angelehnt allerdings gespiegelt angelegt. Gleise 1 bis 4 sind die Haupt- und Bahnsteiggleise wie beim Vorbild. Der umfangreiche Wintersport-Sonderzugverkehr machte vier Bahnsteiggleise notwendig. Beim Vorbild gibt es für die Gleise 1 und 2 keine Umfahrmöglichkeit wie hier, es waren reine Stumpfgleise. Es gab aber in Höhe des Lokschuppens eine kleine Abstellgruppe, auf der die Züge umfahren werden konnten, welche hier nicht realisiert werden kann, also sollte die Umfahrmöglichkeit an den Bahnsteigen für alle vier Gleise bleiben.

Gleis 5 ist Aufstellgleis für ankommende und abgehende Güterwagen und am hinteren Bereich Güterschuppengleis. Gleis 6 und 6a sind die Ladegleise, Gleis 7 und 8 die Lokeinsatzstelle. Auf einen Kohlenbansen würde ich hier verzichten. Die Lokomotiven konnten mind. seit Ende Epoche 2 soviel Vorräte an Kohle mit führen, dass es für die Rückfahrt bis zum Anschlussbahnhof gereicht hat. Warum sollte man also erst die Kohle hoch auf den Berg schaffen? Hier in Altenberg erfolgt nur das Ausschlacken und Wassernehmen. Kohle wird im Bw im Tale geladen.

Die sehr kurze Distanz zwischen den beiden Bahnhöfen könnte durch ein Tal mit einem Viadukt, das Blickfang der Anlage sein sollte, etwas kaschiert werden.

Vielleicht gefällt ja mein Vorschlag.

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/138/mini_Altenberg-1.jpg

Vorbildinfos zur Müglitztalbahn sind unter Anderem hier zu finden.
http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCglitztalbahn

Viele Grüße vom Sachsen mit Wohnsitz in Berlin

Nebenbahner aus Sachsen
useravatar
Offline
34 Beiträge
Männlich 
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Mein erster brauchbarer Entwurf?

Hallo Micha,

herzlichen Dank für deinen Plan und die Erklärung dazu, die Idee mit dem großen Viadukt finde ich auf jeden Fall super, deinen Plan werde ich mir noch durch den Kopf gehen lassen!

Danke nochmal und schönen Sonntag Abend

lg Wolfgang
Niederösterreich

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren