kopfleiste-n_gleisplan.jpg

Gleisplan-Datenbank

MBT Osnabrück: Modulanlage


mbt-osnabr_plan.gif
Name/Stichwort MBT Osnabrück: Modulanlage
Maßstab 1:87 (H0)
Spur Regelspur
Größe Raumfüllende Großanlagen
Anlagenform Sonderform
Steuerung Analog
Gleissystem Tillig
Anlagenmerkmale Schattenbahnhof|Hauptstrecke (2-gleisig)|Nebenstrecke|Durchgangsbahnhof|Endbahnhof
Anlagenthema

Die Anlage besteht insgesamt aus 27 Modulen, die zwischen 100cm x 50cm und 1,2m x 1,2m groß sind.
Die gesamte Hauptstrecke unserer Anlage wird von einer selbstentwickelten Blockelektronik überwacht, die dafür sorgt, dass Auffahrunfälle vermieden werden.
Lediglich die Ausfahrt des Schattenbahnhofs in der Wende wird manuell gesteuert, alle weiteren Betriebsabläufe regelt die Elektronik. Die Ausfahrt der Züge aus dem Pool erfolgt automatisch. Um einen sicheren, abwechslungsreichen und aufgelockerten Betrieb auf der Hauptstrecke zu gewährleisten, sollten maximal vier Züge in Bewegung sein. Der Bahnhof Emathal mit der zugehörigen Gütergruppe wird im Durchfahrbetrieb ebenfalls automatisch geregelt. Sollten Aus- und Einfädelungen von Güterzügen, oder von Zügen von der Nebenbahn vorgenommen werden, so kann dies die Betriebszetrale über ein Fahrstraßensystem vornehmen.
Die Hauptstrecke wird von einem zentralen Fahrpult (Betriebszentale, BZ) aus von einer Person überwacht und zur Not auch gesteuert. Die Überwachung erfolgt zum einen über die Besetztmeldung der einzelnen Blockabschnitte durch LED- Anzeigen, zum anderen sind entlang der Hauptstrecke sechs Kameras installiert, die der Fahrdienstleiter auf drei Monitoren überwacht.
Für den Betrieb auf der digitalen Nebenbahn ist eine Person notwendig.
Zum Transport ist ein 7,5t LKW mit Kofferaufbau gerade noch ausreichend.

Anmerkungen zum Plan
  • Bauzeit: seit 2000
    Benötigte Ausstellungsfläche: ca. 11m x 13m; 143m²
    Benötigte Auf- und Abbauzeit: Aufbau: 7 bis 8 Stunden; Abbau: 2 bis 3 Stunden
    Gleislänge: über 220m, davon 35m unterirdisch
    Anzahl der Weichen: 56, davon 4 Kreuzungsweichen
    Anzahl der Blockstellen:
    - 2 reine Streckenblöcke
    - 6 Blöcke in den Hauptdurchfahrgleisen des Bahnhofs
    - 3 weitere Bahnsteiggleise, die nicht im Hauptgleis liegen
    - 4 Gleise in der Gütergruppe des Bahnhofs
    - 14 Betriebsblöcke im Pool
    - 2 Blöcke in der Wende
  • Stromsystem: Hauptstrecke: Zweileiter Gleichstrom, analog mit selbstentwickelter Blockelektronik
    Nebenbahn: Zweileiter Gleichstrom, digital
  • Anzahl der Steuerpulte: zwei
  • Maximale Anzahl der Zuggarnituren:
    - 22 auf der Hauptstrecke
    - 5 auf der Nebenbahn
  • Züge in Bewegung:
    - 4 auf der Hauptstrecke
    - 2 auf der Nebenbahn
    - 4-5 im Pool
Gleisplan-Software Sonstige
Urheber/Quelle MBT Osnabrück
Link http://www.modellbahnteam-osnabrueck.de/index.php?action=Gleisplan
Datum 09.07.2009

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren